Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
A-Junioren der TSV Burgdorf ziehen in die West-Staffel um

Handball A-Junioren der TSV Burgdorf ziehen in die West-Staffel um

In der nächsten Bundesliga-Saison wird es für den Nachwuchs der TSV Burgdorf gegen viele neue Mannschaften gehen – für Carsten Schröter nachvollziehbar. Einen Nachfolger für Roi Sánchez gibt es indes noch nicht.

Voriger Artikel
Angelina Wirges hat ihre kleine Krise endgültig überwunden
Nächster Artikel
Deutschland gegen Australien im Liveticker

Kämpfen im nächsten Jahr in der West-Staffel der Bundesliga um Punkte: Yannik Foltyn und die A-Junioren der TSV Burgdorf.

Quelle: MikSport

Handball. Der Jugendspielausschuss des Deutschen Handballbundes hat die Staffeleinteilung für die A-Junioren-Bundesliga veröffentlicht – der Nachwuchs der TSV Burgdorf geht erstmals in der Weststaffel an den Start.

Seit sechs Spielzeiten gibt es die in vier Gruppen unterteilte höchste deutsche Spielklasse der U-19-Teams. „Viermal wurden wir dem Norden, zweimal dem Osten zugeordnet. Der Westen ist für uns neu, bringt für uns jedoch viele neue Mannschaften mit bekannten Namen“, gewinnt Carsten Schröter, der sich um die organisatorische Abwicklung des Spielbetriebs kümmert, dem Wechsel durchaus Positives ab. Verwunderlich ist jedoch, dass Eintracht Hildesheim als südlicher gelegener Verein der Nord-Staffel zugeteilt worden ist. „Die fahren bei nahezu jedem Auswärtsspiel an Burgdorf vorbei, ohne hier spielen zu dürfen“, sagt Schröter. Seit fünf Jahren waren die TSV und die Eintracht stets in einer Staffel untergebracht. Auf die zuschauerträchtigen Derbys müssen die Vereine jetzt verzichten. Ärgerlich, aber verständlich: „Es sind viele neue Mannschaften dabei, sodass vorauszuahnen war, dass die Grenze genau zwischen uns verlaufen könnte“, erklärte der stellvertretende Abteilungsleiter der Burgdorfer Handballer.

Keine Neuigkeiten gibt es derweil in der Trainerfrage. Die Nachfolge des kürzlich nach Barcelona abgewanderten Roi Sánchez ist weiterhin ungeklärt. „Wir hoffen auf eine zeitnahe Entscheidung“, sagt Schröter auf Nachfrage. Für die Besetzung des Trainerpostens ist noch etwas Zeit, da die A-Junioren erst Mitte Juli wieder ins Training einsteigen und Liga-Auftakt am 9. und 10. September ist.

Die Bundesliga West in der Saison 2017/18: TSV GWD Minden, TSV Bayer Dormagen, HSG Handball Lemgo, ART Düsseldorf, TuSEM Essen, VfL Gummersbach, Bergischer HC, JSG NSM-Nettelstedt, DJK Oespel-Kley (Dortmund), VfL Eintracht Hagen, JSG Melsungen/Körle/Guxhagen

Von Volker Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena.