Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Kerber vor der ultimativen Herausforderung

Tennis Kerber vor der ultimativen Herausforderung

Als erste Deutsche seit Anke Huber 1996 steht Angelique Kerber in Melbourne im Finale. Dass dort die beste Tennisspielerin der Welt wartet, macht der deutschen Nummer eins keine Angst. Genießen und überraschen lautet Kerbers Motto für ihr erstes Grand-Slam-Endspiel.

Voriger Artikel
Häfner wirft Deutschland ins EM-Finale
Nächster Artikel
Eishockey-Clubs gehen dreimal leer aus

Jetzt auch in Australien populär: Angelique Kerber.

Quelle: afp

Melbourne. Ihre neue Popularität bekam Angelique Kerber am Tag vor dem größten Finale ihrer Karriere zu spüren. Als die 28-Jährige in Melbourne am Yarra River entlangspazierte, bremsten sie etliche Jogger aus. „Viele haben angehalten, um mir Glück zu wünschen“, sagte die Kielerin. Vorfreude auf das Endspiel der Australian Open gegen Titelverteidigerin Serena Williams Sonnabend (9.30 Uhr/Eurosport). Vor der ultimativen Herausforderung blieb die 28-Jährige dennoch tiefenentspannt. „Mein halber Traum ist ja schon in Erfüllung gegangen“, sagte die deutsche Nummer eins mit Blick auf ihr erstes Major-Endspiel: „Ich kann schon jetzt so viel mitnehmen für die Zukunft. Aber natürlich will ich gewinnen.“ Dennoch spricht die Bilanz für Williams (5:1 Siege).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Australian Open

Angelique Kerber steht im Endspiel der Australian Open. Die 28 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel setzte sich am Donnerstag in Melbourne gegen Johanna Konta aus Großbritannien mit 7:5, 6:2 durch und trifft jetzt in ihrem ersten Grand-Slam-Finale auf die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus den USA.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.