Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Cavendish feiert seinen vierten Etappensieg 2011

Tour de France Cavendish feiert seinen vierten Etappensieg 2011

Mark Cavendish bleibt der Sprinterkönig der Tour de France: Der Brite feierte auf der 15. Etappe über 193 Kilometer von Limoux nach Montpellier bereits seinen vierten Tagessieg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt.

Voriger Artikel
Belgier Vanendert feiert ersten Etappensieg
Nächster Artikel
Steuer/Subschinski gewinnen WM-Bronze vom Turm

Mark Cavendish bleibt der Sprinterkönig bei der Tour de France.

Quelle: dpa

Montpellier. Mark Cavendish bleibt der überragende Sprinter bei der Tour de France. Der britische Radprofi gewann am Sonntag auch das Teilstück von Limoux nach Montpellier und feierte damit seinen bereits 19. Tour-Sieg. In diesem Jahr war der HTC-Highroad-Profi zum vierten Mal erfolgreich. Nach 193 Kilometern verwies er den Amerikaner Tyler Farrar (Team Garmin) und Alessandro Petacchi (Lampre) aus Italien auf die Plätze und machte damit einen großen Schritt in Richtung Gewinn des Grünen Trikots. Gesamtführender bleibt der Franzose Thomas Voeckler, der sein Gelbes Trikot zuvor in den Pyrenäen bravourös verteidigt hatte.

„Es ist unglaublich. Die Jungs haben hart für mich gearbeitet. Ich war aus den Pyrenäen noch etwas müde. Es war eine schwere Zielankunft“, sagte Cavendish.

Auf der Übergangsetappe Richtung Mittelmeer hatte eine fünfköpfige Spitzengruppe das Renngeschehen bestimmt. Drei Kilometer vor dem Ziel waren die Ausreißer erwartungsgemäß gestellt worden. Die Favoriten auf den Gesamtsieg gönnten sich nach den Strapazen in den Pyrenäen eine Verschnaufpause. Am (morgigen) Montag steht der zweite Ruhetag auf dem Programm, ehe das Peloton die Alpen ansteuert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tour de France
Foto: Der Belgier Jelle Venendert hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen.

Der Belgier Jelle Venendert hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen. Der Radprofi vom Team Omega-Lotto setzte sich am Samstag auf dem letzten schweren Tagesabschnitt in den Pyrenäen vor Samuel Sanchez und Andy Schleck durch. Zwei Tage zuvor hatte der spanische Olympiasieger in Luz-Ardiden noch dem Belgier das Nachsehen gegeben.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.