Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Cristian Ifrim und Vianne Schäfer drücken den Titelkämpfen ihren Stempel auf

Leichtathletik Cristian Ifrim und Vianne Schäfer drücken den Titelkämpfen ihren Stempel auf

Talente von Rukeli Trollmann und der TSV Burgdorf holen bei der Landesmeisterschaft der Blockwettkämpfe in Stuhr den Titel. Vianne Schäfer legt Grundstein für den TSV-Triumphzug. Peschel: „Damit hätten wir nie gerechnet.“

Voriger Artikel
Lehrter SV reicht die rote Laterne an den SV Langenhagen weiter

Starkes TSV-Team: Ann-Sophie Wilken (von links), Fiene Buchholz, Mert Yilmaz, Greta Nolte, Vianne Schäfer, Ralf Peschel, Lynn Flüter und Antje Peschel.

Quelle: Privat

Leichtathletik. Einmal mehr hat Cristian Ifrim eine Kostprobe seines Könnens gegeben. Bei der Landesmeisterschaft der Blockwettkämpfe holte der M-14-Schüler von Rukeli Trollmann Isernhagen in Stuhr souverän den Titel. Im Block Sprint/Sprung sammelte er 2680 Punkte, ist damit die Nummer acht in Deutschland.

Im Speerwurf rief Cristian sein Potenzial noch nicht ab. 34,90 Meter reichten dennoch, um nach der ersten Disziplin Platz zwei zu belegen. Die 29 Punkte Rückstand zum Führenden machte er gleich im Anschluss wett. „Im 80-Meter-Hürdensprint ist er förmlich explodiert, verbesserte sich um 68 Hundertstel“, berichtete Betreuer Alfonso Ramos Farina Diekmann. Nach seinen 12,00 Sekunden hatte Ifrim satte 84 Zähler Vorsprung. Im Weitsprung (5,37) und bei seiner Bestleistung über 100 Meter (12,36) war ebenso keiner besser. 1,56 Meter im Hochsprung brachten den überlegenen Sieg.

Bei den Mädchen sorgten die Asse der TSV Burgdorf für die Paukenschläge. Für Vianne Schäfer gab es in Einzel- und Mannschaftswertung zwei Titel. „Das hat uns umgehauen. Damit hätten wir nie gerechnet“, meinte Ralf Peschel, der mit Ehefrau Antje das Trainer-Duo bildet. Das
U-16-Quintett mit Schäfer, Lynn Flüter, Greta Nolte, Ann-Sophie Wilken und Fiene Buchholz sammelte 12 105 Punkte – Vereinsrekord.

Den Grundstein legte Schäfer mit ihren herausragenden 2845 Punkten, mit denen sie nicht nur W-15-Landesmeisterin im Block Sprint/Sprung wurde, sondern auch die Qualifikationsleistung für die deutsche Meisterschaft (2575) locker überbot. 5,55 Meter im Weitsprung, 11,91 Sekunden über 80 Meter Hürden und 38,83 Meter mit dem Speer waren zudem Bestleistungen. 100 Meter (12,92) und Hochsprung (1,48) komplettierten ihren Triumphzug.

Ergebnisse, Schülerinnen W 15, Block Lauf: 2. Lynn Flütter 2463; W 14, Block Sprint/Sprung: 3. Greta Nolte 2458; Block Wurf: 9. Ann-Sophie Wilken 2215; Block Lauf: 9. Fiene Buchholz 2124; Schüler, M 15, Block Wurf: 6. Mert Yilmaz (alle TSV Burgdorf) 2478

Von Matthias Abromeit

Voriger Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.