Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Tschechen sehen sich nicht als Favoriten

Davis Cup in Hannover Tschechen sehen sich nicht als Favoriten

Vor dem Davis-Cup-Duell in der Tui-Arena auf Hannovers Messegelände sehen sich die Tschechen nicht als Favoriten im Duell mit Deutschland. "Sie haben eine sehr starke Mannschaft, auswärts ist es immer schwierig", sagte Top-Ten-Spieler Tomas Berdych vor der Erstrunden-Partie der Weltgruppe am Wochenende.

Voriger Artikel
Effenbergs Trainerlizenz angeblich ungültig
Nächster Artikel
Ein Debütant ohne Lampenfieber

Hannover. "Das Einzige, was wir ihnen voraus haben, ist die Erfahrung", sagte der Weltranglisten-Siebte. Neben Berdych stehen Lukas Rosol (50.), Jiri Vesely (56.) und Radek Stepanek (164.) im Aufgebot des Davis-Cup-Champions von 2012 und 2013.

"Ich denke nicht, dass wir die Favoriten sind. Die Chancen stehen 50:50", sagte Teamkapitän Jaroslav Navratil. Für Deutschland sind Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Weltranglisten-30.), Debütant Alexander Zverev (Hamburg/58.), Dustin Brown (Winsen/Aller/100.) und Philipp Petzschner (Bayreuth/Doppel-Rangliste 40.) nominiert.

Auf dem Hartplatz in der TUI-Arena werden am Freitag zwei Einzel, am Samstag das Doppel und am Sonntag voraussichtlich die beiden Abschlusseinzel ausgetragen (jeweils 13.00 Uhr/live bei Sat.1 Gold). Gegen Tschechien spielte ein deutsches Davis-Cup-Team bislang 14 Mal und gewann zehn Mal, zuletzt 2005 mit 3:2 in Liberec.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.