Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Djokovic gewinnt zum dritten Mal in Wimbledon

Grand-Slam-Turnier Djokovic gewinnt zum dritten Mal in Wimbledon

Novak Djokovic hat zum dritten Mal in Wimbledon gewonnen. 30 Jahre nach dem ersten Titelgewinn seines Trainer Boris Becker bezwang der Weltranglistenerste aus Serbien den siebenmaligen Champion Roger Federer 7:6 (7:1), 6:7 (10:12), 6:4, 6:3. Bereits im vergangenen Jahr hatte Djokovic den Schweizer im Endspiel des bedeutendsten Tennisturniers der Welt geschlagen.

Voriger Artikel
Wer nimmt es auf mit Full Rose?
Nächster Artikel
Verona Pooth kürt den schönsten Hut

Wimbledon. Novak Djokovic hat zum dritten Mal nach 2011 und 2014 in Wimbledon gewonnen. Der 28 Jahre alte Tennisprofi aus Serbien setzte sich am Sonntag im Endspiel gegen Roger Federer mit 7:6 (7:1), 6:7 (10:12), 6:4, 6:3 durch und zerstörte die Hoffungen des Schweizers auf den achten Titel bei dem Rasenklassiker in London.

Der Weltranglisten-Erste Djokovic hat nach seinem 200. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier jetzt wie sein Trainer Boris Becker dreimal den Wimbledon-Titel geholt. Bereits vor einem Jahr hatte er im Finale Federer bezwungen. Für Djokovic war es der neunte Grand-Slam-Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.