Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dustin Brown schlägt Rafael Nadal in Wimbledon

Überraschung in der zweiten Runde Dustin Brown schlägt Rafael Nadal in Wimbledon

Qualifikant Dustin Brown (30) hat in Wimbledon für die bislang größte Überraschung im Turnierverlauf gesorgt. Der Deutsch-Jamaikaner, Nummer 102 der Weltrangliste, setzte sich in der zweiten Runde gegen den 14-maligen Grand-Slam-Champion Rafael Nadal 7:5, 3:6, 6:4, 6:4 durch.

Voriger Artikel
Centre Court in Wimbledon wegen Feuer evakuiert
Nächster Artikel
Jockey-Duell beim Derby

Die Freude muss raus: Dustin Brown hat in Wimbledon einen der größten Erfolge seiner Karriere geschafft.

Quelle: afp

Wimbledon. Brown (Winsen/Aller) steht als einziger deutscher Profi im Herreneinzel in der dritten Runde des bedeutendsten Tennisturniers der Welt. Dort trifft er am Samstag auf Viktor Troicki (Serbien/Nr. 22). Brown hatte Nadal bereits im vergangenen Jahr in Halle/Westfalen auf Rasen geschlagen.

Für den Mallorquiner war es die vierte vorzeitige Schlappe in Wimbledon, wo er 2008 und 2010 triumphiert hatte, in Folge - allesamt gegen Spieler, die zu diesem Zeitpunkt nicht unter den besten 100 der Weltrangliste standen. Im vergangenen Jahr verlor Nadal im Achtelfinale gegen Nick Kyrgios (Australien), 2013 flog er in Runde eins gegen Steve Darcis (Belgien), 2012 in Runde zwei gegen Lukas Rosol (Tschechien) raus.

sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.