Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Effenbergs Trainerlizenz angeblich ungültig

Paderborns Coach muss nachsitzen Effenbergs Trainerlizenz angeblich ungültig

Ärger für Paderborns Chefcoach Stefan Effenberg: Seine Trainerlizenz soll ungültig sein. Er habe eine vorgeschriebene Fortbildung nicht besucht, bestätigte der Verein. Effenberg muss deshalb im März nachsitzen.

Voriger Artikel
"Ekelhafte Mannschaft" will nächsten Dreier
Nächster Artikel
Tschechen sehen sich nicht als Favoriten

Neuer Ärger für Paderborns Coach Stefan Effenberg: Er muss nachsitzen, weil er eine Trainer-Fotbildung verpasst hat.

Quelle: Jonas Güttler/dpa

Paderborn. Stefan Effenberg hat eine vorgeschriebene Fortbildung zur Verlängerung der Trainerlizenz im vergangenen Herbst 2015 nicht besucht. Der Trainer des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn hatte den Termin nicht wahrgenommen, weil er Mitte Oktober sein Amt als Chefcoach beim abstiegsbedrohten Club aus Ostwestfalen angetreten hatte.

"Keine Zeit für die Fortbildung"

"Wir hatten eine vergleichsweise prekäre Situation. Es ist logisch, dass er sich da voll und ganz in die Aufgabe reingekniet hat und keine Zeit für die Fortbildung hatte", erklärte Vereinssprecher Matthias Hack am Dienstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Sport-Bild".

Der 47-jährige Effenberg werde aber die Fortbildung nachholen. "Wir haben uns mit dem DFB und der DFL abgestimmt, dass er im März drei entsprechende Veranstaltungen besuchen wird", sagte Hack. Effenberg hatte die Fußballlehrerlizenz im März 2012 erworben. Nach der Ausbildungsordnung des Deutschen Fußball-Bundes wird von seinen Trainern auf höchstem Niveau verlangt, dass sie innerhalb von drei Jahren 20 Lerneinheiten an Fortbildungen nachweisen müssen.

Kritik vom Fußballlehrer-Verband

Lutz Hangartner, der Präsident des Bundes Deutscher Fußballlehrer (BDFL), sagte Sport Bild: "Ich bin der Meinung, dass die Trainer nur arbeiten sollten, wenn sie auch eine gültige Lizenz haben. Es gibt genug Möglichkeiten, die 20 Stunden zu absolvieren."

dpa/sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.