Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
HSG-Ladys auf dem Weg zum Klassenerhalt

2. Bundesliga Handball HSG-Ladys auf dem Weg zum Klassenerhalt

Die Zweitliga-Handballerinnen der HSG Badenstedt haben zum Ende der Saison noch einmal rechtzeitig die Kurve bekommen. Zum großen Saisonziel, dem Klassenerhalt, fehlen noch zwei Siege. Nun geht es nach Halle.

Voriger Artikel
Leichtathletik-Quartett startet bei Staffel-WM
Nächster Artikel
Jugend forscht beim 78-Start

Legt sich ins Zeug für den Sieg: HSG-Spielerin Jana Pollmer.

Hannover. Nach beeindruckenden Heimauftritten mit Siegen gegen die direkten Konkurrenten Lintfort und Herrenberg sind die Handballerinnen der HSG Hannover-Badenstedt auf einem guten Weg zum Klassenerhalt in der 2. Liga. „Wir brauchen noch zwei Siege“, rechnet Trainer Roland Friebe vor.

Das Restprogramm hat es allerdings in sich. Bis auf das Kellerduell am 30. April gegen Werder Bremen müssen die „jungen Wilden“ an den restlichen fünf Spieltagen nur gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte antreten, davon dreimal auswärts. Der Saisonendspurt beginnt Sonnabend (18 Uhr) in Halle, das die vergangenen acht Heimspiele gewann. Baden-stedt wird sich trotzdem nicht verstecken. „Wir können mithalten“, sagt Trainer Roland Friebe.

Beim 36:38 im Hinspiel kassierte die HSG erst in den letzten 90 Sekunden die zwei entscheidenden Gegentore. Die Mannschaft sinnt auf Revanche und will den Lauf von 6:2 Punkten fortsetzen. Vor allem die starke Vorstellung gegen Herrenberg hat die Begeisterung bei den Fans noch einmal angeheizt. „Der Bus ist voll“, berichtet Sprecher Uwe Pichlmeier.

Von Uwe Serreck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.