Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hannover verliert Landesturnier im Reiterstadion

Umzug nach Verden Hannover verliert Landesturnier im Reiterstadion

Im Reiterstadion in Hannover-Vahrenheide werden künftig keine Landesmeisterschaften mehr stattfinden. Der Pferdesportverband Hannover zieht mit seinem Landesturnier nach Verden. Als Grund gaben die Veranstalter unter anderem Probleme mit dem Boden im Springparcours an.

Voriger Artikel
Michaels-Beerbaum reitet erneut auf Platz zwei
Nächster Artikel
Zverev in Hannover vor Davis-Cup-Debüt

Der letzte Sieger in Hannover: Harm Wiebusch auf Townhead Chatswin.

Quelle: Florian Petrow (Archiv)

Hannover. Hannoveraner sind begehrt und gefragt im Turniersport. Aber die Stadt, deren Namen diese Pferderasse trägt, verliert jetzt eine weitere Großveranstaltung. Der Pferdesportverband Hannover, in dem die Sportler und Vereine aus Nord-, Ost- und Südniedersachsen organisiert sind, richtet sein Landesturnier künftig in Verden aus, das erste Mal vom 13. bis 17. Juli 2016, und nicht wie in den vergangenen Jahrzehnten im Reiterstadion in Hannover-Vahrenheide. An diesen Meisterschaften nahmen im Vorjahr 550 Reiter teil, die in 69 Prüfungen insgesamt 2000 Starts absolvierten.

„Wir verlassen Hannover und das wunderschöne Stadion mit einem weinenden Auge“, sagte Erika Putensen, Geschäftsführerin des Pferdesportverbands Hannover. Der Umzug nach Verden habe mehrere Gründe. „In Hannover gab es 2015 nach Dauerregen Probleme mit dem Boden im Springparcours“, sagte Putensen. Zudem biete das Verdener Reiterstadion, in dem auch Anfang August ein internationales Dressur- und Springfestival ausgetragen wird, Topbedingungen. Und der Pferdesportverband plant in der 26 000-Einwohner-Stadt künftig eine Konzentration der sportlichen Kräfte. Darüber hinaus bietet sich die Chance einer „stärkeren Verbindung von Sport und Zucht“, teilte der Verband mit. In Verden findet Mitte Juli eine Hannoveraner-Auktion statt.

Bernward Engelke, Vorsitzender des Bezirkspferdesportverbands Hannover, bedauert die Verlegung, sieht aber kaum Auswirkungen auf den Turniersport in der Landeshauptstadt und Umgebung. „In Isernhagen findet ein sehr gut besetztes Turnier statt“, sagte er. Auch in Harsum und Springe gebe es eine gute Entwicklung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.