Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Kinder geben auf der Neuen Bult den Ton an

Pferderennen Kinder geben auf der Neuen Bult den Ton an

Die Rechnung des Rennvereins geht auf: Kinder geben auf der Neuen Bult in Langenhagen den Ton an. Am Mittwoch wurde das während des „School’s out & After Work-Renntag“ besonders deutlich.

52.447763 9.759001
Google Map of 52.447763,9.759001
Mehr Infos
Nächster Artikel
DTB-Team hofft auf Halbfinale

Viel Trab auf der Neuen Bult: Stefanie Hofer gewann am Mittwoch auf Madonna das wichtigste Rennen des Tages.

Quelle: Florian Petrow

Langenhagen. Die weißen Bänke auf der grünen Wiese direkt am Geläuf waren am beliebtesten. Sie waren schon besetzt, als noch fast niemand der 4100 Zuschauer seinen Platz auf der Tribüne bezogen hatte. Da saßen sie nun – Eltern mit ihren Kindern oder Großeltern mit ihren Enkeln – und warteten darauf, dass sich großer Pferdesport vor ihren Augen abspielen sollte.

Fast hatte es den Anschein, als hätten die Kinder ihre Eltern mit auf die Galopprennbahn genommen und nicht umgekehrt. Beim „School’s out & After Work-Renntag“ auf der Neuen Bult spielten sich am Mittwoch so viele Aktionen im Rahmenprogramm ab, dass die zehn Pferderennen beinahe zur Nebensache gerieten.

„Ich will unbedingt auch das Ponyreiten ausprobieren“, sagte etwa die Elfjährige Winona. Sie war mit ihren Großeltern auf die Rennbahn gekommen, weil ihre Mutter in der Nachtschicht arbeitete. „Das ist auch als Belohnung für ihr Zeugnis gedacht“, verriet ihr Großvater. Winona brachte am gestrigen letzten Schultag vor den Sommerferien keine einzige Vier mit nach Hause.

Nachdem die Schülerin vom abendlichen Hürdenrennen über 3200 Meter erfahren hatte, wollte sie das auf gar keinen Fall verpassen. Beim Familientag auf der Neuen Bult geht eben beides: Brave Ponys reiten und hinterher den tollkühnsten Jockeys dabei zuschauen, wie sie mit ihren Pferden über die Hindernisse springen.

Auch zwischen den Rennen sollte keine Langeweile aufkommen. Auf dem Vorplatz konnten die Kinder die Härte ihres Fußballschusses messen lassen: Der Rekord stand am Nachmittag bei 72 Stundenkilometern. Und anstatt den Kleinen einen herkömmlichen Sandkasten hinzustellen, durften sie sich hinter das Steuer eines Baggers setzen und sich wie echte Bauarbeiter fühlen. Es bildeten sich meterlange Schlangen.
Gut kam auch der Rennpferdsimulator an. Das künstliche Pferd zeigte jedem, der es noch nicht wusste, wie anstrengend der Beruf des Jockeys ist.

Fabian wusste das schon längst. Der Zwölfjährige nimmt an Dressurprüfungen und Springen in der Kategorie A teil und kam mit seinem Großvater auf die Neue Bult. „Ich bin früher auch geritten“, sagte der 74-jährige Stadthagener. Der Rennbahnbesuch sei Teil des Urlaubsprogramms. „Wir fahren diesmal nicht weg, das ist auch schwierig, wenn man Pferde hat.“

Dem Hannoverschen Rennverein ist es gelungen, ein Familienfest auszurichten und zahlreiche Kinder auf die Anlage zu locken. Bei Mädchen scheint die Begeisterung für Pferde angeboren. Am Mittwoch aber hörte man allenthalben auch die Jungs über die majestätischen Tiere staunen. Den Sieg im wichtigsten Rennen trug trotzdem eine Frau davon: Stefanie Hofer gewann das „BBAG-Superhandicap“ über 1900 Meter auf Madonna.

Sören Hendrik Maak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Galopprenntag
Adorna und Daniele Porcu (vorn, rechts) wehren im Hauptrennen die Angriffe von Western Mystic (links) und Green Dandy (Mitte) ab.

Der Satz des Galopprenntages war natürlich dem Präsidenten des Hannoverschen Rennvereins vorbehalten. „Das ist auch ein Erfolg für den Trainingsstandort Hannover“, sagte Gregor Baum, als er am Montag Jockey Viktor Schulepov zu dessen Überraschungscoup vom Pfingstsonntag in Hoppegarten beglückwünschte.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.