Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mewes und Meier gewinnen beim Burgberglauf

Leichtathletik Mewes und Meier gewinnen beim Burgberglauf

Beim Burgberglauf in Gehrden konnte Michael Dreyer 351 Renner im Ziel begrüßen – auch über etliche Streckenrekorde konnte sich der Cheforganisator freuen. In die Siegerliste trugen sich Gwendolyn Mewes und Karten Meier ein.

Voriger Artikel
Der Traum der SpVg Laatzen vom Double platzt
Nächster Artikel
Deutschlands U21 startet perfekt in EM

Start des Zehn-Kilometer-Laufs: Die spätere Siegerin bei den Frauen, Gwendolyn Mewes (vorn, Startnummer 961), und der spätere Erstplatzierte bei den Männern, Karsten Meier (Dritter von links), lassen von Beginn an nichts anbrennen.
 

Quelle: Foto: Zehrfeld

Gehrden. Den Burgberglauf in Gehrden haben die Topläufer aus der Region in ihr Herz geschlossen – und nicht nur die. Auch in Braunschweig steht er hoch im Kurs. Jedenfalls bei Karsten Meier. Der ist derzeit die Nummer acht der deutschen 10 000-Meter-Rangliste auf der Bahn, doch statt irgendwelche Meetings zu laufen, tauchte er spontan als Nachmelder in Gehrden auf. Die Erinnerung an den Burgberglauf, bei dem er auf dem alten Kurs in der City vor fünf Jahren den damaligen Streckenrekord mit 32:36 Minuten aufgestellt hatte, war nicht verblasst. Meier siegte erneut. In 32:21 Minuten ist er nun auch auf der neuen, deutlich schwereren Zehn-Kilometer-Strecke am Burgberg Streckenrekordhalter. Der Barsinghäuser Michael Kendelbacher (36:13) war als Zweiter ebenso chancenlos wie Andreas Kramer (38:19) vom TSV Barsinghausen auf Rang vier.

Cheforganisator Michael Dreyer, der in den sechs Rennen 351 Läufer im Ziel begrüßen konnte, musste dafür wieder in seine Rekord-Schatulle greifen. Denn in Gehrden wird jeder Streckenrekord mit einem 50-Euro-Schein honoriert. Einen solchen holte sich auch Gwendolyn Mewes (LAC Langenhagen). Im Vorjahr hatte sie in 40:40 Minuten gewonnen und war damals so schnell wie keine andere zuvor gewesen. Nun toppte die Seriensiegerin, die am Tag zuvor auch schon den Laatzen-Leine-Lauf gewonnen hatte, ihre Bestmarke erneut. In 38:46 Minuten unterbot sie ihren Rekord sogar um Klassen. „Es ging richtig gut. Ich hatte beim Laufen glatt vergessen, dass es hier so viele Anstiege gibt“, scherzte sie. Lob verteilte Mewes auch. „Das ist wirklich ein schöner Lauf. Die Organisation war perfekt – vor allem, dass im Wald alle Wurzeln mit Farbe markiert waren. Denn gerade bei den Bergabpassagen musste man sehr konzentriert sein. Ich bin froh, ohne Umzuknicken durchgekommen zu sein“, sagte Mewes und entschwand mit Sieger-Blumenstrauß, Rekordprämie und bester Laune zum Gartenfest nach Hause.

doc6vezaxfyiiv19m9j9b98

Fotostrecke Gehrden: Burgberglauf erweist sich als Publikumsmagnet

Zur Bildergalerie

Zwei weitere Streckenrekorde hatte es schon zuvor gegeben. Nachdem die Jüngsten in den Bambini-Läufen das Laufspektakel auf dem Sportplatz des Matthias-Claudius-Gymnasiums eröffnet hatten, fiel einer im 2,5-Kilometer-Lauf der Männer. Der Hannoveraner Jan Rutsch drehte seine Runde in 7:58 Minuten und war damit um eine Sekunde schneller als sein Vereinskollege von Hannover Athletics, Christian Schlamelcher, im Vorjahr. Auf Rang drei finishte der Gehrdener Frederic Wende (9:20), seine Schwester Lisa Wende machte den Familientriumph perfekt und holte sich in 9:53 Minuten den Sieg im Frauen-Lauf über eine Runde.

Für die größte Steigerung des Tages sorgte aber eine andere Gehrdenerin: Janin Sigmundzik. Schon im Vorjahr hatte sie die den Fünf-Kiliometer-Lauf in Rekordzeit gewonnen. Doch nun toppte sie ihre Zeit um satte1:47 Minuten und kam nach 19:52 Minuten ins Ziel. „Das ist schon eine Ansage“, staunte auch Dreyer und zog einen weiteren Umschlag aus der Tasche. Auch die zweitplatzierte Johanna Wiskokat vom TSV Wennigsen blieb in 20:42 Minuten noch unter der alten Rekordmarke. Sieger Sebastian Neumann vom Matthias-Claudius-Gymnasium war in 19:00 Minuten der einzige im Männer-Feld, der schneller als Sigmundzik gewesen war.

Von Matthias Abromeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Eishockey: Scorpions gegen Halle

Eishockey-Oberliga: Hannover Scorpions gegen Saale Bulls Halle .