Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Olympiasieger Sanchez gewinnt 12. Etappe

Tour de France Olympiasieger Sanchez gewinnt 12. Etappe

Olympiasieger Samuel Sanchez hat auf der ersten Bergetappe der diesjährigen Tour de France den Tagessieg gefeiert. Der spanische Radprofi vom Team Euskatel setzte sich am Donnerstag auf dem 211 Kilometer langen Teilstück von Cugnaux nach Luz-Ardiden am Schlussanstieg ab.

Voriger Artikel
Nowitzki räumt drei Preise ab
Nächster Artikel
Rad-Weltmeister Hushovd gewinnt 13. Etappe

Olympiasieger Samuel Sanchez hat am Donnerstag die erste Pyrenäen-Etappe der Tour de France gewonnen.

Quelle: dpa

Unweit der spanischen Grenze hat Olympiasieger Samuel Sanchez am Donnerstag die erste Pyrenäen-Etappe der Tour de France vor dem Belgier Jelle Vanendert gewonnen. Einen schwarzen Tag erlebten die beiden deutschen Tour-Hoffnungen Andreas Klöden und Tony Martin, die viel Zeit einbüßten und ihre Topplatzierungen vorerst verloren. Im Ziel der 12. Etappe nach 211 Kilometern hatte Frank Schleck als bester der Topfahrer und Tagesdritter Vorjahressieger Alberto Conatador 33 Sekunden abgenommen.

Der Franzose Thomas Voeckler war am Französischen Nationalfeiertag über sich hinaus gewachsen und verteidigte sein Gelbes Trikot überraschend. Im Gesamtklassement liegt er jetzt 1:49 Minuten vor dem neuen Zweiten Frank Schleck, der auf der Pyrenäen-Tour vor allem von der enormen Arbeit des Berliners Jens Voigt profitiert hatte, der das Leopard-Team den gesamten Tourmalet hochgezogen hatte. Andy Schleck, Cadel Evans und der Italiener Ivan Basso erreichten das Ziel gemeinsam knapp vor Contador, der auf den letzten Metern die entscheidenden Sekunden einbüßte und längst nicht mehr so souverän wirkt, wie noch zuletzt bei seinem überragenden Erfolg beim Giro d'Italia.

Ein rabenschwarzen Tag erlebte HTC-Profi Tony Martin, der schon im Anstieg zum Tourmalet dem hohen Tempo des von Leopard angeführten Feldes nicht folgen konnte. Auch RadioShack-Kapitän Klöden blieb vom Pech nicht verschont, als er auf der ersten Abfahrt stürzte und sich an Schulter und Knie verletzte. Der Routinier war nach einem Unfall am Sonntag bereits angeschlagen in die Etappe gegangen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tour de France
Ausnahmesprinter Mark Cavendish hat bei der Tour de France zurückgeschlagen.

Der Brite Mark Cavendish hat bei der diesjährigen Tour de France seinen dritten Tagessieg gefeiert. Einen Tag nach seiner Sprint-Niederlage gegen den Rostocker André Greipel schlug der Radprofi vom Team HTC-Highroad zurück und entschied am Mittwoch den elften Streckenabschnitt vor Greipel und dem Amerikaner Tyler Farrar für sich.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Eishockey: Scorpions gegen Halle

Eishockey-Oberliga: Hannover Scorpions gegen Saale Bulls Halle .