Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Onnen in Olympiaform, Jungfleisch über 2 Meter

Hochspringen Onnen in Olympiaform, Jungfleisch über 2 Meter

Eike Onnen aus Hannover hat beim traditionellen Hochsprung-Meeting in Eberstadt mit der deutschen Jahresbestleistung von 2,32 Meter den dritten Platz belegt. Springerin Marie-Laurence Jungfleisch knackte zudem die 2-Meter-MArke.

Voriger Artikel
Jan Frodeno knackt Triathlon-Weltrekord
Nächster Artikel
Report belegt staatliches Doping Russlands

In Topform: Eike Onnen.

Quelle: Michael Kappeler (Archiv)

Hannover. Eike Onnen ist in der olympischen Hochsprung-Entscheidung zu beachten. Der 33-Jährige von Hannover 96 wurde gestern Dritter beim internationalen Meeting in Eberstadt - der weltweit ersten Adresse in dieser Leichtathletik-Disziplin. Dabei stellte Onnen mit 2,32 Metern eine Jahresbestleistung auf, höher als er kamen nur Vorjahresssieger Derek Drouin (Kanada/2,38) sowie Mutaz Essa Barshin (2,34) aus Katar.

„Es war ein Klassefeld. Acht der neun Gegner werde ich in Rio wiedertreffen“, sagte Onnen und ergänzte angesichts der Anfeuerung aus dem Publikum: „Die Stimmung in Eberstadt war grandios, fast wie zu Hause“.

Auch die äußeren Bedingungen hätten besser kaum sein können, sodass Onnen einen nahezu perfekten Wettkampf zeigte. Nur bei 2,24 Metern hatte er einmal Probleme, die 2,32 Metern überquerte er locker. „Da war noch viel Platz. Das hätte auch für 2,34 Meter gereicht“, sagte der deutsche Meister, der sich daraufhin an derpersönlichen Bestleistung von 2,36 Metern versuchte. „Bei einem Versuch war ich schon rüber und habe die Latte noch mit der Ferse gerissen. Dann muss ich die 2,36 Meter eben in Rio springen“, sagte Onnen.

Medaillenhoffnung nach Traumsprung

Auch Marie-Laurence Jungfleisch ist jetzt im erlauchten Kreis der Zwei-Meter-Hochspringerinnen. Die Stuttgarterin knackte am Sonnabend in Eberstadt die Traummarke und gewann vor Kamila Licwinko aus Polen (1,96) und der Schwedin Sofie Soog (1,93). „Ich kann es noch gar nicht fassen“, sagte Jungfleisch. „Das war wohl der perfekte Sprung. Ja, ich denke auch an eine Medaille bei Olympia.“ In der Weltrangliste ist sie derzeit Zweite hinter Chaunté Lowe (USA/2,01).

mab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.