Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Paralympic-Ass Low bekommt gestohlene Prothesen wieder

Deutscher Paralympics-Teilnehmerin Paralympic-Ass Low bekommt gestohlene Prothesen wieder

Die große deutsche Medaillenhoffnung für die Paralympics in Rio, Vanessa Low, bekommt ihre zuvor gestohlenen Bein-Prothesen wieder. "Jeden Tag, an dem ich meine Prothesen nicht habe, kann ich nicht trainieren", schrieb die Weitsprung-Weltmeisterin.  

Voriger Artikel
Fußball-Stadion in Manchester aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nächster Artikel
DEB-Auswahl holt dritten WM-Sieg in Folge

Bereit für Rio: Weitsprung-Weltmeisterin Low.

Quelle: dpa

Tempe/Arizona . Glück im Unglück für Prothesen-Sprinterin Vanessa Low: Die große deutsche Medaillenhoffnung für die Paralympics in Rio bekommt ihre gestohlene Sportprothesen wieder. "Ich habe sie zwar noch nicht. Aber mir wurde mitgeteilt, dass meine Beine heute Morgen zurückgegeben wurden", schrieb die 25-Jährige von Bayer Leverkusen am Sonntagabend auf ihrer Facebook-Seite.

Zuvor hatte sie noch einen verzweifelten Aufruf gestartet. "Etwas wirklich Schreckliches ist passiert. Mir wurden meine "Renn-Beine" geklaut", berichtete Low, der im Alter von 15 Jahren nach einem Bahnunfall beide Beine amputiert werden mussten. Zuvor hatte sie beim IPC-Grand-Prix der Leichtathleten mit Handicap in Tempe/Arizona über 100 Meter und im Weitsprung die Qualifikations-Norm für Rio geknackt.

"Jeden Tag, an dem ich meine Sport-Prothesen nicht habe, kann ich nicht trainieren, weil ich keine Ersatzteile habe", schrieb die Weitsprung-Weltmeisterin und Weltrekordhalterin. Die Sport-Prothesen sind individuelle Maßanfertigungen. Insgesamt kosten die Prothesen rund 15 000 Euro. Low, die in den USA in Oklahoma City lebt und trainiert, kann sich vier Monate vor Rio nun wieder konzentriert vorbereiten. "Worte können nicht beschreiben, was ich die letzten Stunden durchgemacht habe."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf.