Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pechstein erhält Unterstützung von Sportlern

Petition Pechstein erhält Unterstützung von Sportlern

Claudia Pechstein hat in ihrem Kampf gegen die Sportgerichtsbarkeit Unterstützung von 120 Athletinnen und Athleten erhalten. Demnach fordern die Olympiasiegerin im Eisschnelllauf und weitere 19 Olympiasieger in einer Petition von Sport und Politik, ordentliche Gerichte anrufen zu dürfen, statt sich auf Schiedsgerichte des Sports festlegen lassen zu müssen.

Voriger Artikel
Sechs Hannoveraner bei U23-Ruder-WM
Nächster Artikel
Hitze, Stürze und Anfeindungen vom Straßenrand

Claudia Pechstein erhält Unterstützung von 120 Athletinnen und Athleten.

Quelle: dpa

Berlin. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitag). 

Damit wenden sich die Unterzeichner, zu denen der ehemalige Skispringer Jens Weißflog und der frühere Bahnradfahrer und heutige Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG, Robert Bartko gehören, auch gegen das geplante Anti-Doping-Gesetz, das die Schiedsgerichtsbarkeit des Sports stärken soll.

Pechstein führt mit dem Eislauf-Weltverband ISU einen langwierigen Rechtsstreit. Die ISU hatte die Berlinerin 2009 wegen eines Blutwertes für zwei Jahre gesperrt und beim BGH gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts München Revision eingelegt. Es hatte die Klage von Pechstein zugelassen. Die 43-Jährige will in dem Verfahren auch durchsetzen, dass Sportler ordentliche Gerichte anrufen dürfen und sich nicht nur der Sportschiedsgerichtsbarkeit unterwerfen müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.