Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Rad-Weltmeister Hushovd gewinnt 13. Etappe

Tour de France Rad-Weltmeister Hushovd gewinnt 13. Etappe

Rad-Weltmeister Thor Hushovd hat bei der diesjährigen Tour de France seinen ersten Etappensieg gefeiert. Der Norweger vom Garmin-Team, der bereits einige Tage im Gelben Trikot fuhr, setzte sich am Freitag als Ausreißer vor dem Franzosen David Moncoutié durch.

Voriger Artikel
Olympiasieger Sanchez gewinnt 12. Etappe
Nächster Artikel
Hannovers Sportfotograf Nummer 1 wird 75 Jahre alt

Thor Hushovd hat bei der diesjährigen Tour de France seinen ersten Etappensieg gefeiert.

Quelle: dpa

Lourdes. Weltmeister Thor Hushovd hat die 13. Etappe der Tour de France gewonnen. Der Norweger vom Team Garmin setzte sich am Freitag nach 152,5 Kilometern von Pau nach Lourdes vor David Moncoutié (Cofidis) und Jérémy Roy (FDJ) durch. In der Gesamtwertung verteidigte Thomas Voeckler (Europcar) das Gelbe Trikot vor den Tour-Favoriten Frank Schleck und Cadel Evans. Radioshack-Kapitän Andreas Klöden war nach seinen Stürzen in den vergangenen Tagen ausgestiegen.

Auf der zweiten Pyrenäen-Etappe hatte sich Hushovd zusammen mit neun Mitstreitern früh vom Hauptfeld gelöst. Einen Rückstand auf dem Col d’Aubisque machte er auf der folgenden Abfahrt wett und feierte den ersten Tour-Etappensieg in diesem Jahr. Insgesamt verbucht Garmin nun bereits drei Tageserfolge in diesem Jahr.

Im Gesamtklassement gab es an der Spitze kaum Veränderungen, da die Favoriten geschlossen ins Ziel fuhren. Auch Tony Martin häufte nach seinem Einbruch vom Donnerstag nicht weitere Zeit an. Der HTC- Profi ist nach dem Klöden-Aus bestplatzierter Deutscher.

Für Klöden endete die „Tour der Leiden“ nach knapp 40 Kilometern. Als der an Rücken, Schultern, Knie und Ellbogen verletzte Routinier eine Tempoverschärfung nicht mehr parieren konnte, stieg er mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Rad.

Der 36-Jährige, Tour-Zweiter 2004 und 2006, ist der vierte Ausfall für die US-Mannschaft Radioshack: Vor Klöden hatten Janez Brajkovic, Chris Horner und Jaroslaw Popowitsch nach Stürzen aufgeben müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tour de France
Olympiasieger Samuel Sanchez hat am Donnerstag die erste Pyrenäen-Etappe der Tour de France gewonnen.

Olympiasieger Samuel Sanchez hat auf der ersten Bergetappe der diesjährigen Tour de France den Tagessieg gefeiert. Der spanische Radprofi vom Team Euskatel setzte sich am Donnerstag auf dem 211 Kilometer langen Teilstück von Cugnaux nach Luz-Ardiden am Schlussanstieg ab.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.