Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Höfl-Riesch sorgt sich um den Wintersport

Schneemangel Höfl-Riesch sorgt sich um den Wintersport

Skistar Maria Höfl-Riesch macht sich Sorgen um die Zukunft des Wintersports. "Anfang der Neunzigerjahre waren die Gletscher den ganzen Sommer befahrbar und immer weiß. Jetzt ist da teilweise fast gar kein Schnee und Eis mehr."

Voriger Artikel
Kerber steht in Brisbane im Halbfinale
Nächster Artikel
Franziska Hildebrand dominiert Biathlon-Sprint

"Es kann sein, dass sich das alles mehr auf die Südhalbkugel verlagert": Skistar Maria Höfl-Riesch sorgt sich um die Zukunft des Wintersports.

Quelle: Ingo Wagner/dpa

Hannover. In diesem Winter sind wegen Schneemangels bereits die alpinen Ski-Weltcups in München, Zagreb, St. Anton und Ofterschwang abgesagt worden. Höfl-Riesch hält diese Entwicklung für "bedenklich".

"Wenn das so weitergeht, kann ich mir nicht vorstellen, dass es in fünf oder zehn Jahren im Sommer noch Gletscher-Skifahren gibt", sagte die dreifache Olympiasiegerin im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört. "Es kann sein, dass sich das alles dann mehr auf die Südhalbkugel verlagert."

Von Uwe Köster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.