Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vierschanzen-Tournee-Auftakt trotz Stromausfall

Training in Oberstdorf Vierschanzen-Tournee-Auftakt trotz Stromausfall

Wegen eines Stromausfalls ist der Auftakt der 64. Vierschanzentournee am Montag stark gefährdet gewesen. Der Grund: Bei den milden Temperaturen muss die Anlaufspur gekühlt werden – das geht aber gerade nicht.

Voriger Artikel
„Wir sind mal wieder dran“
Nächster Artikel
Diese Sportereignisse bleiben in Erinnerung

Wegen eines Stromausfalls ist der Auftakt der Vierschanzentournee in Gefahr.

Quelle: dpa

Oberstdorf . Weil die Anlaufspur bei den milden Temperaturen in Oberstdorf ohne Kühlsystem schmolz und auch der Aufzug für die Springer außer Betrieb war, musste das Training am Montag für 75 Minuten unterbrochen werden.

Zwar konnte die Anlaufspur über ein Notstromaggregat gekühlt werden, teilten die Veranstalter am Montag mit.

Die Jury setzte zunächst den abgebrochenen ersten Trainingsdurchgang für 17.15 Uhr neu an, danach soll die Qualifikation stattfinden. Der zweite Probedurchgang wurde gestrichen. Weil durch den Stromausfall auch der Aufzug für die Springer außer Betrieb ist, sollen die Athleten in Kleinbussen zum Schanzenturm transportiert werden.

Um 15.30 Uhr war fast die gesamte Marktgemeinde im Allgäu durch den Stromausfall lahmgelegt worden. In der Oberstdorfer Ski-Arena herrschte gespenstische Stille, die rund 4000 Zuschauer wurden später über Megafon informiert.

Schon im Vorjahr war der Auftakt der Vierschanzentournee nicht planmäßig über die Bühne gegangen. Damals führte ein Schnee-Chaos zum Abbruch des ersten Wettbewerbes, der einen Tag später nachgeholt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Sturz bei Vierschanzentournee
Muss nach seinem Sturz im Probedurchgang von Innsbruck pausieren: Severin Freund.

Der Sturz in Innsbruck hat Severin Freund doch mehr zugesetzt als zunächst angenommen. Der Gesamtzweite muss vor dem Tournee-Finale in Bischofshofen einen weiteren Ruhetag einlegen, um die schmerzhaften Folgen auszukurieren. Sein Start soll aber nicht gefährdet sein. 

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.