Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
TKH feiert seine Turn- und Sportschau

Traditionelle Gala TKH feiert seine Turn- und Sportschau

Ein modernes Märchen spielte am Sonnabend in der altehrwürdige Turnhalle in der hannoverschen Maschstraße. Der TK Hannover hatte seine traditionelle Turn- und Sportschau erstmals unter ein Motto gestellt. 

Voriger Artikel
400-Meter-Läufer Gladitz setzt die Richtzeiten
Nächster Artikel
Das müssen Sie zum Super Bowl wissen

Flotte Tänze, Sprünge und Akrobatik von den Cheerleadern.

Quelle: Florian Petrow

Hannover. 700 Zuschauer - 300 in der Nachmittagsvorstellung und 400 in der ausverkauften Abendveranstaltung - erlebten ein buntes und abwechslungsreiches Sport-Wunderland. Natürlich führte ein Mädchen namens Alice das Publikum von Programmpunkt zu Programmpunkt. Und dort gab es viel zu erleben: flotte Tänze, Sprünge und Akrobatik von den Cheerleadern, perfekte Rhythmik von der Latein-Formation und Körperbeherrschung sowie Schnelligkeit und Gelenkigkeit von den Karateka.

Turnkunst und Akrobatik gab es am Sonnabend beim Turn Klubb zu Hannover (THK). Hier gibt es die besten Bilder.

Zur Bildergalerie

"Auf dieses Wunderland, diese exzellenten sportlichen Leistungen und enorme Breite sind wir sehr stolz“, sagte der TKH-Vorstandsvorsitzende Hajo Rosenbrock. Viel Beifall erhielten auch die Übungen der Nachwuchsturner am Barren und Seitpferd, die Sportlerinnen aus den Sparten Wettkampfaerobic und Rhythmische Sportgymnastik, die Stepptänzer, die Parkoursportler und die Vorführungen in den Trendsportarten Zumba (Aerobic kombiniert mit Lateintänzen) und der fernöstlichen Kampfkunst Wushu. Die Choreografie der Sport-und Turnschau hatten die früheren Sportlerinnen Anna Mailinowski, Valeria Nuss und Imke Prüfer entwickelt. Den Zuschauern gefiel das neue Konzept, viele freuen sich schon auf die nächste Wunderlandreise Anfang 2017.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.