Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nicht fit: Tiger Woods sagt US Open ab

Golf Nicht fit: Tiger Woods sagt US Open ab

Tiger Woods verschiebt seine Comeback: Der ehemals weltbeste Golfer hat seine Teilnahme an den US Open abgesagt. Nach einer Operation am Rücken ist Woods immer noch nicht fit. Wann der Golfstar zurückkehren wird, ist ungewiss.

Voriger Artikel
Tim Wiese startet seine Wrestling-Karriere
Nächster Artikel
Tennis-Star Scharapowa für zwei Jahre gesperrt

Golfstar Tiger Woods hat seine Teilnahme an den US Open abgesagt.

Quelle: dpa

Oakmont. Golf-Superstar Tiger Woods hat seinen Start bei den US Open in der kommenden Woche im Oakmont Country Club im US-Bundesstaat Pennsylvania abgesagt. Der 40 Jahre alte Amerikaner fühlt sich nach seiner Rückenoperation immer noch nicht fit für ein Comeback auf der US-Tour. "Ich arbeite weiter hart daran, gesund zu werden. Aber ich bin körperlich noch nicht bereit für die US Open", teilte der 14-malige Majorsieger am Dienstag (Ortszeit) auf seiner Internetseite mit. "Ich mache Fortschritte, aber ich bin noch nicht bereit für den Wettkampf." Es ist das dritte Mal in sechs Jahren, dass die langjährige Nummer eins der Welt nicht bei den US Open abschlagen kann.

Rückkehr von Tiger Woods bleibt offen

Woods sagte zudem auch die Teilnahme an seinem eigenen Turnier vom 23. bis 26. Juni im Congressional Country Club in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland ab. Sein bis dato letzten Turnier auf der PGA-Tour spielte Woods im August 2015. In der Weltrangliste rutschte er bis auf Platz 559 ab. Wann er sein Comeback auf der Profi-Tour geben wird, ließ der ehemals beste Golfer der Welt weiter offen.

dpa/RND/mat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.