Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchskicker aus Hannover schießt Traumtor

Qualifikation für „Tor des Monats“ Nachwuchskicker aus Hannover schießt Traumtor

Das Internet-TV-Format „Stollenstrolche“ prämiert jeden Monat die besten Tore junger Fußballspieler in ganz Deutschland. Mit dem neunjährigen Jonathan Monecke hat in diesem Monat auch ein Nachwuchskicker aus Hannover einen Volltreffer gelandet und sich für die Wahl qualifiziert. 

Voriger Artikel
Toronto verzichtet auf Olympiabewerbung
Nächster Artikel
Waspo 98 will nicht nur guter Gastgeber sein

Treffsicher: Kunstschütze Jonathan Monecke aus Hannover.

Quelle: Marvin Güngör

Hannover. Es gehört zu der „Sportschau“ einfach dazu und begeistert schon seit Jahrzehnten die Fußballfans: das Tor des Monats, bei dem Profis und Amateure mit ihren schönsten Treffern gegeneinander antreten und die Zuschauer dann ihren Favoriten wählen können. Das „Tor des Monats“ gibt es jedoch nicht nur für die Großen. Das Internet-TV-Format „Stollenstrolche“ prämiert jeden Monat die besten Tore junger Fußballspieler in ganz Deutschland, und mit dem neunjährigen Jonathan Monecke hat in diesem Monat auch ein Nachwuchskicker aus Hannover einen Volltreffer gelandet. Das Video von seinem spektakulären Tor überzeugte die Jury, in der unter anderem auch Fernsehkommentator Frank Buschmann und der ehemalige Fußballprofi und Kult-Kicker Hans Sarpei sitzen.

Bis zu Beginn der Woche konnten die großen und kleinen Fans im Internet für ihren Favoriten abstimmen. Und mancher wird nicht schlecht über den Kunstschuss von Jonathan gestaunt haben. Im Spiel gegen den TV Badenstedt am 29. Mai gibt es einen Eckball für die E-Junioren der TSG Hannover. Jonathan legt sich den Ball zurecht, nimmt Anlauf und versenkt die Kugel direkt von der Eckfahne im langen Eck. Zum Glück war sein Vater Lars Monecke an diesem Tag mit der Kamera dabei, filmte den Treffer und meldete Jonathan mit dem selbstgedrehten Video bei der Wahl der „Stollenstrolche“ an. Über Freunde hatte der Vater von der Aktion erfahren und entschied sich spontan, das Video einzuschicken.

Für den Sieg bei der Wahl zum „Tor des Monats“ reichte Jonathans sehenswerter Treffer zwar nicht, doch auch auf den 4. Platz ist der Schüler mächtig stolz. Zumal sich der Neunjährige auch sehr über den Zuspruch vonseiten der Jury freut. „Jonathan war natürlich stolz und glücklich, dass er diese Wertschätzung bekommt“, sagt Vater Lars.

Dem Nachwuchsspieler, der seinem Traumtor gegen Badenstedt noch drei weitere Treffer folgen ließ, ist Fußball sehr wichtig. Schon in der 3. Klasse spielte er für das Team seiner Grundschule. Und für Fußball steht er morgens sogar früher auf. Noch vor der Schule kickt Jonathan regelmäßig mit seinen Freunden. Dann trägt er ab und an auch das Trikot seines Lieblingsspielers Lionel Messi. Der Star des FC Barcelona hat es dem Jungen angetan. Er ist aber auch Fan der deutschen Nationalelf. „Deshalb hat er ganz schön gelitten beim Finale der Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro. Aber letztendlich war er dann doch für das deutsche Team“, erzählt sein Vater. Und in der Bundesliga drückt der Neunjährige Hannover 96 die Daumen und ist sogar im KidsClub der „Roten“ Mitglied.

Wie viele andere Kinder möchte auch Jonathan später einmal Profifußballer werden. Für seinen Traumberuf ist er vor kurzem erst von der TSG Hannover zu der SG Hannover 74 gewechselt. Sein Tor hat schon gezeigt, wie gut der Neunjährige mit dem Ball umgehen kann. Und wer weiß, vielleicht gelingt Jonathan ja noch einmal ein Treffer, der die Jury und die Fans überzeugt.

Von Constanze Lerch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.