Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Vettel Trainingsschnellster, Schumacher Elfter

Großer Preis von Großbritannien Vettel Trainingsschnellster, Schumacher Elfter

Vettel fährt wieder allen davon: Der Formel-1-Weltmeister ist beim abschließenden Training beim Großen Preis von Großbritannien der schnellste gewesen. Die zweitbeste Zeit fuhr Fernando Alonso.

Voriger Artikel
Neid baut gegen Japan das Team um
Nächster Artikel
Mark Webber holt Pole Position in Silverstone

Sebastian Vettel war der schnellste im Training beim Großen Preis von Großbritannien.

Quelle: dpa

Silverstone. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat am Samstag im abschließenden Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Großbritannien die schnellste Runde gedreht. Der Red-Bull-Pilot benötigte für den 5,891 Kilometer langen Umlauf auf der Traditionsstrecke in Silverstone 1:31,401 Minuten.

Ferrari-Pilot Fernando Alonso war nur unwesentlich langsamer (1:31,464) und schob sich vor Vettel-Teamkollege Mark Webber (1:31,829). Jenson Button im McLaren wurde Sechster, sein Teamkollege Lewis Hamilton kam nur auf Rang 13. Auch die Mercedes-Piloten Nico Rosberg als Achter und Michael Schumacher als Elfter ließen es gemächlich angehen.

Unmittelbar vor der Trainingseinheit hatte der Automobil-Weltverband FIA eine am Freitag zwischenzeitlich erteilte Sondergenehmigung für die teilweise Nutzung des Zwischengas-Systems wieder zurückgenommen. So durfte Red Bull und alle mit Renault-Motoren ausgestatteten Teams ihr System zur Stabilisierung der Autos beim Abbremsen doch nicht nutzen.

Die FIA hatte dieses System für Silverstone ursprünglich bereits komplett verboten. Renault und Red Bull hatten am Freitag aber mit ihrer Argumentation kurzfristig Erfolg, das System für die Standfestigkeit des gesamten Motors nutzen zu müssen. Wegen des heftigen Protests der mit Mercedes-Motoren ausgestatteten Teams ruderte die FIA wieder zurück. Red-Bull-Teamchef Christian Horner verfolgte das Training daraufhin mit ernster Miene und wollte keinen Kommentar abgeben.

Vor dem 9. von 19. WM-Läufen in diesem Jahr führt Vettel die Gesamtwertung souverän mit 186 Punkten vor Button und Webber (je 109), sowie Hamilton (97) und Alonso (87) an.

dpa/jhf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Formel-1-Rutschpartie
Titelverteidiger Vettel blieb über weite Strecken an der Box

Das verregnete Formel-1-Training in Silverstone hat kaum Aufschluss für den Großen Preis von Großbritannien gegeben. Titelverteidiger Vettel blieb über weite Strecken an der Box, Stallrivale Webber fuhr zur Bestzeit. Auch Mercedes schöpfte etwas Hoffnung.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.