Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Waspo 98 bereit fürs Kräftemessen

2. Champions-League-Runde Waspo 98 bereit fürs Kräftemessen

Am Freitagabend wird es ernst. Und schwer. Die Wasserballer von Waspo 98 Hannover starten in die zweite Runde der Champions League – und das vor heimischem Publikum. Der Auftaktgegner im Stadionbad (Beginn ist um 20  Uhr) hat es gleich in sich: Es geht gegen VK Radnicki aus Serbien.

Voriger Artikel
„Geschäftsführer bei 96 – wäre das was für Sie?“
Nächster Artikel
Hambüchen stürzt – und gewinnt trotzdem

Dieses Team von Waspo 98 will sich den großen Traum erfüllen.

Quelle: Petrow

Hannover. Auch wenn das Team um den fünfmaligen Europapokalsieger Aleksandar Ciric ein echtes Schwergewicht ist: Will Waspo 98 sein großes Ziel beziehungsweise seinen großen Traum verwirklichen, nämlich den Einzug in die nächste Runde, muss ein Erfolgserlebnis gegen den Club aus dem Land des Welt- und Europameisters her.

„Radnicki hat ein paar Leistungsträger verloren, aber auch ein paar gute Spieler geholt“, sagt Waspo-98-Clubchef Bernd Seidensticker. „Insgesamt schätze ich die Mannschaft nicht mehr so stark ein wie im vergangenen Jahr. Ich sehe uns durchaus auf Augenhöhe.“ 2014 waren die Serben bis ins Endspiel in der „Königsklasse“ des Wasserballs vorgestoßen.

Für Waspo 98 ist es wichtig, dass sich Center-Verteidiger Pedrag Joric (Muskelzerrung) fit gemeldet hat. „Er ist ja kein Fußballer“, sagte Seidensticker schmunzelnd.

Die Spiele am Freitag

VK Buda – Szolnoki (18.15 Uhr), Waspo 98 – VK Radnicki (20 Uhr). Die Partien finden im Stadionbad, Robert-Enke-Straße 5, statt. Tickets kosten 8 Euro (ermäßigt 5), Dauerkarten 20 Euro (ermäßigt 13). Der Preis für die Beckenrand-Lounge beträgt 20 Euro (ermäßigt 13) und für alle Partien 50 Euro (30).     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Champions League

Die Champions League macht Station in Hannover - und die Wasserballer von Waspo 98 Hannover wollen munter mitmischen. Waren sie im vergangenen Jahr noch krasser Außenseiter und am Ende chancenlos, so haben sich die Zeiten geändert.

mehr
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.