Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zieler ist Sportler des Jahres in Hannover

Sportgala im Theater am Aegi Zieler ist Sportler des Jahres in Hannover

Sportler des Jahres in Hannover ist Nationaltorwart und 96-Profi Ron-Robert Zieler. Er gewann die Wahl im Theater am Aegi und wiederholte damit seinen Vorjahressieg. Beste Sportlerin wurde Kanutin Sabrina Hering. Zum dritten Mal wurden die Recken der TSV Hannover-Burgdorf zur besten hannoverschen Mannschaft gekürt. Die Ehrung fand im Theater am Aegi statt.

Voriger Artikel
Kerber freut sich auf Duell mit Asarenka
Nächster Artikel
Kerber erreicht erstmals Halbfinale in Melbourne

Die "Roten" erhalten den 3. Platz in der Kategorie "Mannschaft des Jahres". Strahlender Gewinner des Abends ist Ron-Robert Zieler (Mitte), er wurde auch zum Sportler des Jahres in Hanonver gewählt.

Quelle: NP

Hannover. Das schlechte Bundesligajahr von Hannover 96 mit Rettung in letzter Sekunde und Absturz auf Platz 17 vor der Winterpause hat Folgen bei der größten Sportlerwahl Hannovers gehabt: Vorjahressieger 96 landete bei der 23. Sportlerwahl der Neuen Presse mit 16,9 Prozent der Stimmen nur auf Platz drei, auf den Silberrang kam mit 27,0 Prozent der Nachwuchs von Wasserball-Bundesligist White Sharks, die in U 17 den deutschen Meistertitel verteidigen konnten. Mit 28,5 Prozent der Stimmen siegten zum dritten Mal die Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Bei der NP-Wahl machten fast 10.000  Leser mit.

Im Rahmen einer Gala im Theater am Aegi wurden die Sportler des Jahres in Hannover gekürt. Zahlreiche Sportler, Politiker und Prominente nahmen an der Veranstaltung teil.

Zur Bildergalerie

Sportlerin des Jahres wurde mit 31,5 Prozent Kanutin Sabrina Hering. Die 23-Jährige verwies die dreifache Rad-Junioren-Weltmeisterin Emma Hinze (20,4) und Hochspringerin Imke Onnen (11,3) auf die Plätze.

Bei den Herren überstrahlte ein Nationaltorwart alles: Ron-Robert Zieler von Hannover 96 siegte mit 58,2 Prozent und wiederholte damit seinen Vorjahressieg. Zweiter: Der für die Handball-Europameisterschaft in Polen nachnominierte Recken-Rückraumspieler Kai Häfner mit 12,9 Prozent vor Rad-Talent Leo Appelt (8,5 Prozent).

Die Ehrung fand am späten Dienstag im Rahmen einer großen Gala im Theater am Aegi in Hannover statt. 1200 Gäste beklatschten die Sieger, NP-Chefredakteur Bodo Krüger konnte unter anderem Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Innenminister Boris Pistorius, Oberbürgermeister Stefan Schostok, 96-Chef Martin Kind und 96-Manager Martin Bader begrüßen. Auch im Publikum: die Bundesliga-Trainer Dieter Hecking (Wolfsburg), Andre Breitenreiter (Schalke 04) und Mirko Slomka, Scorpions-Sänger Klaus Meine und Thomas Düffert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Madsack Mediengruppe. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wie hat mein Verein gespielt

Von Kreisliga bis Bundesliga: Hier finden Sie alle Fußball-Ergebnisse.

EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.