Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt 734 Milliarden Euro Steuereinnahmen für den Staat
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt 734 Milliarden Euro Steuereinnahmen für den Staat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 09.11.2017
Peter Altmeier (CDU) gibt die Ergebnisse der Steuerschätzung bekannt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Laut Steuerschätzern belaufen sich die Einnahmen in diesem Jahr auf 734,2 Milliarden Euro. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Donnerstag mit. Damit wurde die erste Prognose im Mai um rund 1,8 Milliarden Euro noch oben korrigiert. Experten von Bund und Ländern, Bundesbank, Kommunalverbänden, Forschungsinstituten sowie Statistikamt ermittelten drei Tage lang das Steueraufkommen. Die Zahlen werden von den potenziellen Jamaika-Partnern mit Spannung erwartet. Erst anschließend können die Sondierer abschätzen, wie viel Geld für Steuerentlastungen, Investitionen oder soziale Vorhaben zur Verfügung steht.

Laut Schätzung werden sich die Einnahmen auch in den nächsten Jahren erhöhen. Für 2022 rechnet der Arbeitskreis mit 889,6 Milliarden Euro. Ab 2020 erhalten Länder und Gemeinden erheblich mehr Geld vom Bund als Ergebnis der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen.

„Die erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland setzt sich fort. Dadurch können Bund und noch stärker Länder und Gemeinden in den nächsten Jahren mit weiteren Steuereinnahmen rechnen“, sagte der geschäftsführende Bundesfinanzminister, Peter Altmaier (CDU).

Von RND/dpa/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erholung der Weltwirtschaft treibt die deutsche Exportwirtschaft an. Daran hat bislang auch verbales Störfeuer aus den USA nichts geändert.

09.11.2017

Hohe Arbeitslosigkeit und Einkommensarmut: In einigen Städten des Ruhrgebiets sind überdurchschnittlich viele Menschen überschuldet. Diese hat sich in den vergangenen Jahren bereits abgezeichnet. Nordrhein-Westfalen ist unter den Ländern aber trotzdem nicht Schlusslicht – das zeigt der Blick in den Schuldenatlas für ganz Deutschland.

09.11.2017

Der hannoversche Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat in den ersten neun Monaten trotz der Belastungen wegen höherer Rohstoffpreise deutlich mehr verdient.

09.11.2017
Anzeige