Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Amazon darf Pakete per Drohne ausliefern
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Amazon darf Pakete per Drohne ausliefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 26.07.2016
Der US-Onlineriese Amazon treibt seine Pläne für die Zustellung von Waren per Drohne voran. Quelle: dpa
Anzeige
Seattle/London

Amazon will in Großbritannien einen Feldversuch starten, um Waren bald mit Drohnen ausliefern zu können. Die britische Luftverkehrsaufsicht UK Civil Aviation Authority (CAA) habe Amazon eine entsprechende Genehmigung erteilt, berichtete der größte Onlinehändler der Welt am Montag (Ortszeit) in Seattle.

Das Testprojekt in Kooperation mit der britischen Regierung solle Erkenntnisse darüber bringen, wie die kleinen Flieger sicher und zuverlässig eingesetzt werden können, erklärte der Konzern am Montag. Das Unternehmen komme so dem Ziel näher, "Pakete binnen 30 Minuten sicher zum Kunden zu bringen", erklärte Amazon-Vizepräsident Paul Misener.

Paket-Auslieferung mit Drohnen soll 2017 starten

Amazon strebt an, bereits im kommenden Jahr Lieferdrohnen einzusetzen. "Großbritannien ist führend darin, Drohnen-Innovationen zu ermöglichen", sagte Misener. Amazon arbeitet seit Ende 2013 an seinen Plänen, rund zwei Kilogramm schwere Waren binnen einer halben Stunde mit Hilfe von Drohnen zu liefern. Inzwischen wurde bereits die zweite Generation der Fluggeräte demonstriert.

Die britischen Behörden erlauben dem Konzern den Angaben zufolge drei verschiedene Testszenarien: Drohnen auf dem Land und in Vororten außerhalb der Sichtweite des Steuermanns fliegen zu lassen, eine Person mehrere weitgehend automatisierte Drohnen fliegen zu lassen und Technologien einzusetzen, mit denen die Geräte selbstständig Hindernisse erkennen und diesen ausweichen können.

Amazon kritisiert, dass strenge Regulierungs-Vorgaben Tests und Entwicklung in den USA bremsten. Den Ansatz europäischer Regulierer lobte Amazon im vergangenen Jahr hingegen als "pragmatisch". Auch andere Anbieter arbeiten an Drohnen.

Paketdienst DHL liefert bereits in Bayern mit Drohnen aus

Erst am Montag hatte die Deutsche Post einen Erfolg bei ihrem Paketdienst DHL verkündet. Von Januar bis März hätten Absender und Adressaten mit der Packstation SkyPort im oberbayerischen Reit im Winkl 130 Mal Pakete per Drohne versendet und empfangen.

dpa/RND

Weil sich Zusteller und Empfänger oft verpassen, setzt der Paketdienst DHL auf neue Wege. Künftig soll der Kofferraum von Smart-Autos als Paketbox dienen. Eine schlüssellose Technologie soll das möglich machen. Womöglich ist das nur der Anfang: Auch Audi und BMW testen einen ähnlichen Service.

26.07.2016

Der Name Yahoo gehört fest zur Internet-Geschichte. Nach einem langen Niedergang wird das Web-Geschäft des einstigen Pioniers nun für wenige Milliarden Dollar vom Telekom-Riesen Verizon geschluckt. Für die Yahoo-Chefin von könnte sich der Verkauf persönlich lohnen.

25.07.2016

Verhaftungswelle, Entlassungswelle, "Säuberungen" – der Putschversuch in der Türkei hatte für Tausende Türken Folgen – und nun auch für mehr als 200 Angestellte der staatlichen Fluglinie Turkish Airlines.

25.07.2016
Anzeige