Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche machen 1,8 Milliarden Überstunden
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Deutsche machen 1,8 Milliarden Überstunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 12.07.2016
Abends noch im Büro: Deutschlands Arbeitnehmer schieben wieder häufiger Überstunden – und mehr als die Hälfte sind unbezahlt, wie eine Studie von Arbeitsmarktforschern ergeben hat. Quelle: Roland Holschneider/dpa
Anzeige
Berlin

Deutschlands Arbeitnehmer haben im vergangenen Jahr etwa 1,813 Milliarden Überstunden außerhalb ihrer normalen Jobzeiten geleistet. Das geht aus Berechnungen von Arbeitsmarktforschern hervor. Demnach leisteten die Arbeitnehmer 2015 sogar noch ein Prozent mehr Überstunden als 2014 und auch deutlich mehr Überstunden als 2013. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung". Sie bezieht sich auf eine Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Das Institut forscht für die Bundesagentur für Arbeit.

Jahr

Überstunden insgesamt

Unbezahlte Überstunden

Bezahlte Überstunden

2015

1813 Mio.

997 Mio.

816 Mio.

2014

1791 Mio.

993 Mio.

798 Mio.

2013

1776 Mio.

982 Mio.

794 Mio.

2012

1896 Mio.

1038 Mio.

858 Mio.

2011

2117 Mio.

1201 Mio.

916 Mio.

2010

1895 Mio.

1153 Mio.

742 Mio.

2009

1792 Mio.

1119 Mio.

673 Mio.

Mehr als die Hälfte der Überstunden ist unbezahlt. Demnach fielen im letzten Jahr 816,2 Millionen bezahlte und 997,1 Millionen unbezahlte Überstunden an. 2014 waren es noch 797,7 Millionen entlohnte und 993,4 Millionen nicht entlohnte Überstunden gewesen. Bei den unbezahlten Überstunden war der prozentuale Anstieg also geringer als bei bezahlten Überstunden.

Trend hält im ersten Quartal 2016 an

In diesem Jahr scheint sich der Trend von 2015 fortzusetzen, wie die Arbeitsmarktforscher schätzen. Demnach haben die Arbeitnehmer im ersten Quartal 185 Millionen bezahlte und 254 Millionen unbezahlte Überstunden abgeleistet. Im ersten Quartal 2015 waren es 187 Millionen bezahlte und 250 Millionen unbezahlte Überstunden gewesen.

Insgesamt liegen die Werte des vergangenen Jahres aber unter denen früherer Jahre. Zwischen 2006 und 2012 leisteten die Arbeitnehmer noch weit mehr als eine Milliarde unbezahlte Überstunden pro Jahr – zusätzlich zu den 700 bis 900 Millionen bezahlten Überstunden, wie die Forscher des IAB schätzen.

Linke: Firmen sollen Leute einstellen

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sabine Zimmermann, sagte der Zeitung, die Zahlen zeigten, wie eng die Personaldecke in den Unternehmen sei. Überstunden seien ein Spiegelbild von Arbeitsverdichtung und zunehmendem Stress. "Deutschland würde ein wahres Jobwunder erleben, wenn die Unternehmen, statt Überstunden zu verlangen, Stellen einrichten würden", argumentierte Zimmermann.

Dass sich Arbeitnehmer im Job über die Grenzen ihrer vertraglich vorgegebenen Zeiten hinaus einbringen, hatte kürzlich auch eine andere Erhebung gezeigt: Laut einer Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) verzichtet jeder dritte Arbeitnehmer in der Bundesrepublik auf Urlaubstage und geht stattdessen arbeiten. Demnach lassen Befragte ihren Urlaub besonders oft verfallen, wenn sie Sorge um den Verlust ihres Jobs haben.

dpa/RND/wer

Schon viele Firmen mussten lernen, dass mit der US-Börsenaufsicht SEC nicht zu spaßen ist. Nun ist der aufstrebende Elektro-Auto Hersteller Tesla ins Visier der SEC geraten. Anlass ist der tödliche "Autopilot-Crash" vor wenigen Wochen - und der folgende milliardenschwere Verkauf von Tesla-Aktien.

12.07.2016

Nach dem Rückzug des US-Hygieneartikelkonzerns Kimberly-Clark steigt die Regierung des Krisenlands Venezuela selbst in die Produktion von Windeln und Toilettenpapier ein. Die Fabrik des US-Konzerns wurde besetzt – auf Anordnung des sozialistischen Staatspräsident Nicolás Maduro

12.07.2016

Viele Arbeitnehmer gehen schon vor dem gesetzlichen Rentenalter in den Ruhestand. Deshalb will die Bundesregierung die Menschen zu einem längeren Arbeiten motivieren – mit der sogenannten Flexi-Rente.

11.07.2016
Anzeige