Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ausbau des noch nicht eröffneten BER beschlossen

Hauptstadtflughafen Ausbau des noch nicht eröffneten BER beschlossen

Der neue Hauptstadtflughafen ist noch nicht eröffnet, soll aber von Beginn an mit Millionenaufwand erweitert werden. Dafür hat der Aufsichtsrat am Freitag die ersten Weichen gestellt, wie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller als Vorsitzender des Gremiums sagte. Der Zeitplan für die Eröffnung 2017 werde eng.

Voriger Artikel
2,8 Millionen Autos in Deutschland manipuliert
Nächster Artikel
Müller wird neuer VW-Chef

Gepäckband im Terminal des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld, aufgenommen am 30.05.2012 .

Quelle: dpa (Archiv)

Berlin. Der neue Hauptstadtflughafen ist noch nicht eröffnet, soll aber von Beginn an mit Millionenaufwand erweitert werden. Dafür hat der Aufsichtsrat am Freitag die ersten Weichen gestellt, wie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) als Vorsitzender des Gremiums sagte. Damit reagieren die Verantwortlichen darauf, dass der Neubau vom geplanten Start 2017 an zu klein sein wird. Das Kontrollgremium gab 48 Millionen Euro für ein provisorisches Terminal frei, das ab 2018 als Regierungsflughafen dienen soll. Für weitere 17 Millionen Euro wird das neben dem neuen Flughafen liegende alte Schönefelder Terminal erweitert und renoviert, damit es nach dem BER-Start noch fünf Jahre genutzt werden kann.

Allerdings ist der Terminplan für die Eröffnung des Airports wieder unter Druck geraten. "Es gehört zur Wahrheit dazu, dass es knapp wird mit den Zeiten", sagte Müller. Noch seien die zeitlichen Puffer nicht aufgebraucht, es gebe aber nicht mehr viel Spielraum. Geplant sei, den Flughafen im Herbst 2017 zum Winterflugplan in Betrieb zu nehmen, sagte Müller.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weitere Panne

Weitere Panne beim Flughafen BER: Nach dem Baustopp wegen zu schwerer Ventilatoren im Dach hat der Chef des Berliner Flughafenprojekts BER auch Probleme mit den Brandschutzwänden eingeräumt. An rund 600 Leichtbauwänden müssten noch "brandschutztechnische Ertüchtigungen" ausgeführt werden, erklärte Karsten Mühlenfeld.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 80,09 -0,49%
CONTINENTAL 176,62 +2,76%
DELTICOM 16,86 +1,50%
HANNO. RÜCK 103,72 +0,83%
SALZGITTER 34,20 +4,55%
SARTORIUS AG... 67,15 -1,45%
SYMRISE 54,62 -0,62%
TALANX AG NA... 31,30 +1,24%
TUI 12,38 +0,41%
VOLKSWAGEN VZ 124,17 +2,17%
DAX
Chart
DAX 10.926,50 +1,40%
TecDAX 1.719,00 +1,09%
EUR/USD 1,0743 +0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,31 +5,70%
CONTINENTAL 176,62 +2,76%
DAIMLER 66,16 +2,46%
RWE ST 11,70 -2,40%
FMC 73,84 -1,42%
DT. BANK 16,89 -0,68%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr