Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Brötchen vor Gericht

Streit zwischen Aldi Süd und Bäckern Brötchen vor Gericht

Die Frage scheint sich nicht so leicht klären zu lassen: Was ist Backen? Zwar möchte man meinen, dass es Millionen Deutsche ziemlich genau erklären können. Das Duisburger Landgericht allerdings sucht seit vier Jahren eine Antwort darauf.

Voriger Artikel
Hamburg als Drehscheibe für Getreide
Nächster Artikel
Chinas Börsen rutschen ab

Frische Brötchen: Seit vier Jahren streiten Bäcker mit Aldi Süd über die Frage: Was ist Backen?

Quelle: dpa

Duisburg. In dem Verfahren am Dusiburger Landgericht stehen sich die deutschen Bäcker und der Discounter Aldi Süd unversöhnlich gegenüber. Die wettbewerbsrechtliche Klage des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks richtet sich gegen eine Aldi-Werbung, in den Filialen werde frisch gebacken. Damit pries der Discounter seine Brötchen und Brote an, die im Aldi-Markt auf Knopfdruck aus einem Apparat mit der Aufschrift "Backofen" in ein Fach fallen.

"Das sind große Blackboxes, wo kein Mensch weiß, was da passiert", sagt der Referent für Lebensmittelrecht beim Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, Daniel Schneider. "Das kann kein Backen sein." Somit werde der Verbraucher in die Irre geführt. In dem "Backofen" finde "ein Backvorgang statt", hatte Aldi Süd zum Beginn des Rechtsstreits erklärt. Von einer bloßen "Bräunung" der Ware könne nicht gesprochen werden.

Aldi Süd verwehrt Einblick

Bei einem Vor-Ort-Termin in einer Aldi-Filiale wollte die Landgerichtskammer die Automaten im Februar 2011 in Augenschein nehmen. Allerdings versagte das Unternehmen einen Blick hinter die Kulissen, wie ein Gerichtssprecher berichtet. Daraufhin hat der Experte Jürgen-Michael Brümmer im Auftrag der Kammer die Teiglinge auf ihrem Weg durch den Automaten genau in Augenschein genommen.

Rund zwei Stunden spricht der 77-jährige Professor beim Gerichtstermin am Dienstag über das Backen, es geht um "Bräunungsgrad", "straffe Krume" oder die Frage, wie gut sich Butter auf dem Brötchen verstreichen lässt. Ob allerdings in den Aldi-Automaten gebacken wird oder nicht, darauf gibt es auch nach der Sitzung keine klare Antwort.

Gutachter ist enttäuscht

Das Handwerk nach „alter Väter Sitte“, nämlich Kneten, Gären und Backen direkt hintereinander, finde in Backstuben ohnehin kaum noch statt, erläutert Brümmer. Es sei in den meisten der 15.000 Bäckereien im Land üblich, die Teiglinge erst nur zum Teil und dann kurz vor dem Verkauf fertig zu backen. "Wenn wir die große Masse der Bäckereien nehmen, dann ist diese Verzögerung üblich", sagt Brümmer. Das Verfahren habe sich allein schon in den vier Jahren, in denen der Gerichtsprozess laufe, erheblich weiterentwickelt.

Mit einigen Produkten, die dann in den Ausgabeschacht fallen, war Brümmer – aus fachmännischer Sicht – nicht zufrieden. Für ihn als langjährigen Brottester sei etwa die Kruste nicht knusprig genug.

Von Andrea Löbbecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,65 -0,83%
CONTINENTAL 182,49 +0,26%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,37 +0,17%
SALZGITTER 34,25 -2,47%
SARTORIUS AG... 70,18 +2,42%
SYMRISE 57,93 +3,89%
TALANX AG NA... 31,87 +1,04%
TUI 12,94 -1,36%
VOLKSWAGEN VZ 127,73 -0,29%
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr