Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bahn kauft für 1,3 Milliarden Euro Ökostrom
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bahn kauft für 1,3 Milliarden Euro Ökostrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 25.07.2011
RWE wird die Bahn von 2014 bis 2028 mit jährlich rund 900 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasserkraft versorgen. Quelle: Haz
Anzeige
Frankfurt/Main

Bahnchef Rüdiger Grube sprach von einem „Meilenstein in Sachen klimaneutraler und umweltfreundlicher Bahn.“

RWE wird die Bahn von 2014 bis 2028 mit jährlich rund 900 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasserkraft versorgen. Die Erlöse aus dem Deal will der Stromriese in den Aufbau der erneuerbaren Energien stecken, wie RWE-Chef Jürgen Großmann sagte.

Die Deutsche Bahn ist der größte deutsche Stromverbraucher mit einem Jahresverbrauch von 10,3 Milliarden Kilowattstunden. Zurzeit deckt die Bahn knapp 20 Prozent ihres Energiebedarfs mit grünem Strom. Durch den Deal mit RWE steigt der Anteil auf rund 28 Prozent. Bis 2020 will der Verkehrskonzern bis zu 35 Prozent seines Strombedarfs aus erneuerbaren Energien decken.

kas/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Versicherer Ergo kommt aus den Negativschlagzeilen nicht raus. Nach einem Magazinbericht soll das Unternehmen Ausländern den Abschluss von Policen erschwert und teilweise auch verweigert haben. Zuvor war der Versicherer wegen Sexparties für Topvertreter in die Kritik geraten.

24.07.2011

Die Ticketsteuer ärgert die Fluggesellschaften, vor allem Billigflieger fahren ihr Angebot in Deutschland herunter. Müssen jetzt die Fluggäste tiefer in die Tasche fassen?

24.07.2011

Griechenland bekommt Milliarden - was nicht nur Begeisterung hervorruft: Die Bundesbank glaubt die Haushaltsdisziplin bedroht und warnt vor einer Transferunion, die EZB will jetzt endlich Reformen sehen.

23.07.2011
Anzeige