Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bahn schickt ICE und IC zum Frühjahrsputz

Reinigung und Wartung Bahn schickt ICE und IC zum Frühjahrsputz

Die Deutsche Bahn will ihre Fernzüge in diesem Jahr auf Vordermann bringen. Zuerst werden die Küchen und Toiletten im ICE gereinigt, später dann die im IC. Außerdem werden die Klimaanlagen überprüft – damit sie im Sommer auch wirklich funktionieren.

Voriger Artikel
Europäischer Arbeitsmarkt entspannt sich
Nächster Artikel
Migranten beleben die Gründerszene

Die Deutsche Bahn schickt ihre Fernzüge in diesem Jahr erstmals zu einem groß angelegten Frühjahrsputz.

Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Berlin. Bis Mitte Juni sollen die rund 250 ICE intensiv gereinigt, Störungen in Bordküchen, Toiletten und Klimaanlagen beseitigt und ein Teil der Sitzpolster ausgetauscht werden. Von September bis Dezember will sich die Bahn dann die rund 1400 Wagen der Intercity-Flotte vornehmen, wie das Unternehmen am Montag ankündigte. Bei dem 15 Millionen Euro teuren Programm "Reset" (deutsch: Neuanfang) werden auch die ICE-Antriebsmotoren und die Loks für die Intercitys überholt.

Konkret kündigte die Deutsche Bahn für den ICE an ( hier finden Sie das Faktenblatt der Bahn dazu):

  • Austausch von knapp 34.000 Rücken- und Sitzpolstern
  • Renovierung von rund 3000 Toiletten
  • Reinigung der Teppiche
  • Beseitigung aller Funktionseinschränkungen in Klimaanlagen, Bordküchen, WC und Antrieb

Damit halte die Bahn ihr Versprechen, "zeitnah die Qualität und den Service für unsere Kunden spürbar zu verbessern", sagte Verkehrsvorstand Berthold Huber in Berlin. "Wir sind sicher, mit den Maßnahmen Komfort und Pünktlichkeit zu steigern." Mit dem Programm bereitet sich die Deutsche Bahn auch auf den Sommer vor und will "die volle Leistungsfähigkeit der Klimaanlagen in den Fahrzeugen" sicherstellen. In der Vergangenheit war die Klimaanlage in den Fernzügen immer wieder ausgefallen.

Die Reinigung und Wartung dauert pro Zug etwa drei Tage. Die Auswirkungen auf den laufenden Betrieb seien gering und bereits "in die Fahrplangestaltung eingeflossen", hieß es bei der Bahn. Auf wenigen Verbindungen will sie bis Juni ICE durch andere Züge ersetzen.

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,75 -0,42%
CONTINENTAL 191,92 -0,31%
TUI 14,52 -0,02%
SALZGITTER 36,50 -1,50%
HANNO. RÜCK 104,57 +0,17%
SYMRISE 61,40 -0,90%
TALANX AG NA... 35,86 +1,57%
SARTORIUS AG... 84,89 +0,70%
CEWE STIFT.KGAA... 75,92 +0,70%
DELTICOM 14,61 +3,50%
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr