Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bahn verspricht Gratis-WLAN im ICE noch 2016

Auch in der 2. Klasse Bahn verspricht Gratis-WLAN im ICE noch 2016

Spätestens Ende 2016 soll jeder Bahnreisende das WLAN im ICE kostenlos nutzen dürfen. Das kündigte Konzernchef Rüdiger Grube am Mittwoch an. Allerdings wird es eine Datenvolumen-Grenze geben: Wenn jemand zu viel surft, soll seine Geschwindigkeit gedrosselt werden.

Voriger Artikel
Land verweigert Winterkorn und Diess Entlastung
Nächster Artikel
So hoch sind Hannovers Müllgebühren

Bahnreisende sollen spätestens am Jahresende in allen ICE-Zügen auch in der zweiten Klasse einen kostenfreien WLAN-Zugang erhalten.

Quelle: Rainer Jensen/dpa

Berlin. "Bis Ende des Jahres werden alle ICE umgerüstet", versicherte Konzernchef Rüdiger Grube am Mittwoch in Berlin. Bahnreisende sollen dann in allen ICE-Zügen auch in der zweiten Klasse einen kostenfreien WLAN-Zugang erhalten. Bisher müssen sie einen Tages- oder Wochenpass der Deutschen Telekom kaufen und dafür mehrere Euro bezahlen – auch wenn sie nur eine Stunde mit der Bahn unterwegs sind. Kostenlos ist das WLAN bisher nur in der 1. Klasse.

Allerdings wird das Angebot der Bahn Grenzen haben. "Von einem bestimmten Datenvolumen an werden wir dem Kunden sagen müssen: Entweder du gehst auf eine langsamere Geschwindigkeit, oder ab dem Punkt X muss man das dann auch berechnen", sagte Grube. Angaben, wie viel Datenvolumen jeder Bahnreisende in der 2. Klasse bekommt, machte der Konzernchef nicht.

Bund macht Druck auf die Deutsche Bahn

Die Bahn hatte zum Jahresbeginn noch Zweifel geäußert, ob ihr der Ausbau des drahtlosen Internetzugangs in allen Zügen bis zum Jahresende gelingt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erhöhte daraufhin den Druck. "Wir arbeiten sehr gut zusammen, aber sie sind auch ein sehr unangenehmer Gesprächspartner, weil sie immer fordern und wir gar nicht wissen, wie wir da schnell hinterherkommen", sagte Grube an den Minister gerichtet.

Bund, Bahn und Bahnindustrie unterzeichneten am Mittwoch eine gemeinsame Strategie zur Digitalisierung der Bahn, zu der neben WLAN auch neue Leit- und Sicherungstechnik, Forschungsförderung, automatisiertes Fahren und digitale Bauplanung zählen. Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland sprach von einem Startschuss für einen Innovationswettlauf auf der Schiene.

Konzern fürchtet Konkurrenz durch Start-ups

Für die Bahn geht es dabei auch darum zu verhindern, dass ihr junge Internet-Unternehmen Teile des Geschäfts abnehmen. So arbeite der Konzern daran, die verkehrsverbund- und verkehrsmittelübergreifende Reiseplanung und Buchung über eigene Apps wie Qixxit zu verbessern – "damit sich niemand zwischen uns und unsere Kunden schiebt und wir nur noch Lohnkutscher sind", wie Grube sagte. "Als Lohnkutscher können sie heute kein Geld mehr verdienen."

Am Dienstag hatte die Bahn bereits eine Kooperation mit Maxdome bekanntgegeben. Ab Ende des Jahres sollen Kunden während ihrer Fahrt in einem ICE auf rund 50 wechselnde Filme und Serien gratis zugreifen können. Wer mehr sehen möchte, muss aber ein Maxdome-Abonnement abschließen. Ob die Nutzung des Angebots mit dem Datenvolumen verrechnet wird, war zunächst unklar.

WLAN soll es auch im Regionalverkehr geben

Dobrindt forderte die Länder auf, auch in Regionalzügen für kostenloses WLAN zu sorgen. Er habe "den sehr deutlichen Hinweis" an die Länderverkehrsminister gegeben, dass sie dies bei Ausschreibungen für den Regionalverkehr zur Bedingung machen. Ziel sei freies WLAN in allen Zügen und Bahnhöfen.

Bei Regional- und S-Bahnen legen nicht die Verkehrsunternehmen wie etwa die Deutsche Bahn das Angebot für die Fahrgäste fest, sondern Länder und Verkehrsverbünde. Dafür gibt es Zuschüsse vom Bund.

dpa/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 78,90 -1,25%
CONTINENTAL 165,61 -0,46%
DELTICOM 16,30 -1,24%
HANNO. RÜCK 99,50 +0,47%
SALZGITTER 30,76 -1,03%
SARTORIUS AG... 68,75 -0,36%
SYMRISE 56,29 +1,17%
TALANX AG NA... 29,91 -0,02%
TUI 12,35 -0,80%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr