Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 12° wolkig

Navigation:
Baugewerbe rechnet mit Umsatzrückgang

Prognose Baugewerbe rechnet mit Umsatzrückgang

Trotz des milliardenschweren Konjunkturpakets der Bundesregierung rechnet das deutsche Baugewerbe für 2010 erneut mit einem sinkenden Umsatz.

Voriger Artikel
Opel plant kleines Elektroauto
Nächster Artikel
Merck macht Milliarden-Zukauf in den USA

Sinkender Umsatz im Baugewerbe erwartet.

Quelle: dpa (Archiv)

Das Baugewerbe rechnet mit sinkendem Umsatz: Dennoch werde es keinen nennenswerten Abbau von Arbeitsplätzen geben, sagte der Geschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, der „Berliner Zeitung“ (Montag). Zwar stehen den Kommunen im Rahmen des Konjunkturpakets II zehn Milliarden Euro für Investitionen in Infrastruktur und Bildung zur Verfügung, doch reiche dies nicht aus, um den dramatischen Abschwung aus der Wirtschafts- und Finanzkrise wieder auszugleichen.

„Für das laufende Jahr erwarten wir einen weiteren Rückgang des Umsatzes um etwa 1,5 Prozent“, sagte er. Durch die Genehmigungsverfahren habe sich ein Engpass bei der Verteilung der Gelder gebildet, kritisierte er. „Es reicht eben nicht, nur das Geld aus dem Konjunkturpaket zur Verfügung zu stellen, sondern man hätte auch für beschleunigte Vergabeverfahren sorgen sollen“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
  • Baukonjuntur R. Osterdüne – 28.02.10 Genau, beschleunigte Baugenehmigungen würden viele Investitionen erleichtern. Es würde bestimmt auch mehr aus dem Ausland investiert, zumal die Löhne hier allemal konkurenzfähig sind.
    Warum setzen sich die Liberalen nicht kämpferisch für weniger
    Bürokratie, kurze Genehmigungsverfahren und mehr Industriefreundlichkeit ein?????
    Das kostet wenig und hat eine große Wirkung, denn es würde dringenst benötigte Arbeitsplätze schaffen.
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 60,99 +0,73%
CONTINENTAL 191,58 +0,40%
DELTICOM 15,54 +2,37%
HANNO. RÜCK 100,62 -0,10%
SALZGITTER 26,87 -1,76%
SARTORIUS AG... 242,30 -0,36%
SYMRISE 56,29 -0,64%
TALANX AG NA... 30,04 +0,11%
TUI 13,79 +0,80%
VOLKSWAGEN VZ 135,37 +0,17%
DAX
Chart
DAX 10.311,50 +0,24%
TecDAX 1.693,50 +0,19%
EUR/USD 1,1115 -0,70%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 13,34 +1,25%
BEIERSDORF 80,49 +1,23%
DT. POST 26,56 +1,11%
HEID. CEMENT 76,67 -0,63%
DT. TELEKOM 15,86 -0,62%
THYSSENKRUPP 19,65 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Access Fund Vermög GF 3.056,30%
Access Fund Vermög GF 2.934,24%
Access Fund Vermög GF 2.844,35%
Access Fund Vermög GF 2.673,67%
AXA IM Fixed Incom RF 187,27%

mehr