Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Wirtschaft warnt vor Schließung der Grenzen

Milliardenkosten befürchtet Wirtschaft warnt vor Schließung der Grenzen

Geschlossene Grenzen innerhalb der Europäischen Union könnten die deutsche Wirtschaft viele Milliarden Euro kosten. Davor warnt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Voriger Artikel
VW-Rückruf für Passat startet nächste Woche
Nächster Artikel
Deutsche Bank rechnet mit Milliardenverlust

Sollten Europas Binnengrenzen geschlossen werden, "macht das Reisen und Lieferungen unnötig teuer", warnt DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben.

Quelle: Paul Zinken/dpa

Berlin. "Durch Staus und Wartezeiten, zusätzliche Bürokratie oder zum Beispiel die Umstellung von Just-in-time-Lieferung auf deutlich teurere Lagerhaltung können sich die Kosten für die deutsche Wirtschaft schnell auf zehn Milliarden Euro pro Jahr summieren", sagte DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem die HAZ gehört. Zähe Grenzkontrollen brächten den Reise- und Warenverkehr zwar nicht zum Erliegen, führen aber zwangsläufig zu Verzögerungen. "Das macht Reisen und Lieferungen unnötig teuer", sagt Wansleben.

Der DIHK-Geschäftsführer wirbt dafür, die nationalen Grenzen offen zu halten. Für Geschäftsleute, Dienstleister, Handwerker oder Touristen seien Staatsgrenzen derzeit wie eine "Kreisgrenze". Sie alle profitierten von offenen Grenzen ebenso wie der lokale Einzelhandel.

Von Ulrike Demmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 69,05 -1,68%
CONTINENTAL 187,23 -1,00%
DELTICOM 15,09 +0,89%
HANNO. RÜCK 91,42 -0,60%
SALZGITTER 27,80 +2,31%
SARTORIUS AG... 72,11 -0,32%
SYMRISE 63,34 +0,33%
TALANX AG NA... 26,88 -2,09%
TUI 11,47 +2,27%
VOLKSWAGEN VZ 124,07 -2,58%
DAX
Chart
DAX 10.312,00 -0,07%
TecDAX 1.709,00 -0,42%
EUR/USD 1,1082 +0,25%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 20,30 +2,16%
FMC 82,20 +1,27%
HEID. CEMENT 73,50 +1,23%
DT. BANK 11,98 -2,93%
VOLKSWAGEN VZ 124,07 -2,58%
BMW ST 76,24 -2,45%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 205,74%
Stabilitas PACIFIC AF 141,40%
Crocodile Capital MF 115,75%
Structured Solutio AF 110,38%
Danske Invest Denm AF 103,13%

mehr