Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bewährungsstrafe für Ex-BayernLB-Chef
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bewährungsstrafe für Ex-BayernLB-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 27.10.2014
Werner Schmidt (Foto) hatte die Bestechung des früheren Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider im Zusammenhang mit dem HGAA-Erwerb eingeräumt. Quelle: dpa
Anzeige
München

Werner Schmidt soll außerdem soll 100.000 Euro zahlen. Er hatte die Bestechung des früheren Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider im Zusammenhang mit dem HGAA-Erwerb eingeräumt. Der verstorbene Politiker soll 2,5 Millionen Euro für das Klagenfurter Fußballstadion gefordert haben, damit er dem Verkauf der Bank zustimmt.

Damit kam ein Deal zwischen den Prozessbeteiligten zum Tragen. Der Vorsitzende Richter Joachim Eckert hatte Schmidt die Bewährungsstrafe in Aussicht gestellt, wenn er die Bestechung Haiders gestehe. Im Gegenzug wurde der Prozess mit Blick auf den Untreuevorwurf im Zusammenhang mit dem HGAA-Erwerb eingestellt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Einzelhandelsverband HDE fordert eine Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten und eine gezielte Förderung für Städte. „Läden sollten 24 Stunden öffnen können mit Ausnahmen an Sonn- und Feiertagen“, sagte Verbandspräsident Josef Sanktjohanser der „Bild“-Zeitung vom Montag.

27.10.2014

Die Sorgen um die internationalen politischen Krisen und trübe Konjunkturaussichten drücken weiter auf die Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Im Oktober gab der Ifo-Geschäftsklimaindex bereits zum sechsten Mal in Folge nach.

27.10.2014

Kurz vor der geplanten Übernahme des US-Kautschuk- und Kunststoffspezialisten Veyance denkt Continental laut über das nächste mögliche Ziel nach. Hierbei schaut sich der Konzern unter anderem in Asien um.

27.10.2014
Anzeige