Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Bank rechnet mit Milliardenverlust

Bilanz für 2015 Deutsche Bank rechnet mit Milliardenverlust

Die Deutsche Bank rechnet für 2015 mit einem schweren Verlust von 6,7 Milliarden Euro nach Steuern. Das teilte das Geldinstitut überraschend am Mittwoch in Frankfurt mit. Grund sind Abschreibungen im Investmentbanking und im Privatkundengeschäft sowie hohe Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten und Jobabbau.

Voriger Artikel
Wirtschaft warnt vor Schließung der Grenzen
Nächster Artikel
VW dementiert Bericht über Job-Kahlschlag

Für 2014 hatte die Deutsche Bank noch rund 1,7 Milliarden Euro Gewinn ausgewiesen.

Quelle: dpa

Frankfurt/Main.  Analysten hatten mit weniger Minus gerechnet. Es ist der größte Jahresverlust für den deutschen Branchenprimus und der zweite seit 2008. In der Finanzkrise hatte die Deutsche Bank erstmals in einem Gesamtjahr rote Zahlen geschrieben und rund 3,9 Milliarden Euro Verlust gemacht.

Für 2014 hatte die Deutsche Bank noch rund 1,7 Milliarden Euro Gewinn ausgewiesen - mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Aktuell läuft aber die US-Konkurrenz der Deutschen Bank davon: JPMorgan, Citigroup, Morgan Stanley, Bank of America und Wells Fargo vermeldeten sämtlich Milliardengewinne für 2015.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 69,27 -0,79%
CONTINENTAL 184,30 +0,46%
DELTICOM 14,45 -1,47%
HANNO. RÜCK 90,48 -0,22%
SALZGITTER 26,93 -0,03%
SARTORIUS AG... 72,40 +1,18%
SYMRISE 64,11 +0,40%
TALANX AG NA... 26,52 -0,80%
TUI 11,01 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 123,32 +1,03%
DAX
Chart
DAX 10.206,00 +0,08%
TecDAX 1.688,50 +0,28%
EUR/USD 1,1011 +0,17%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 67,87 +1,34%
MERCK 97,84 +1,11%
VOLKSWAGEN VZ 123,32 +1,03%
DT. BANK 12,60 -4,01%
DT. TELEKOM 15,13 -1,08%
THYSSENKRUPP 19,59 -1,01%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 207,66%
Stabilitas PACIFIC AF 136,99%
Crocodile Capital MF 115,75%
Structured Solutio AF 106,37%
Stabilitas GOLD+RE AF 106,14%

mehr