Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Sky bietet Bundesliga-Spieltage auch einzeln an
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Sky bietet Bundesliga-Spieltage auch einzeln an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 25.05.2016
Foto: Spieltage der Fußball-Bundesliga lassen sich ab der Saison 2016/17 bei Sky auch einzeln buchen (Symbolbild). Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
München

Sky erweitert seine Produktpalette. Zur nächsten Fußball-Bundesliga-Saison führt der Bezahlsender Tages-, Wochen- und Monatstickets für seine Sportsender ein, die an kein anderes Produkt des Unternehmens gebunden sind. Fußballfans werden dann das Spiel ihrer Liebslingsmannschaft live verfolgen können, ohne dafür ein Sky-Abo abschließen zu müssen. Die Nutzer werden vorher auch kein anderes Monatsticket erwerben müssen. Bisher ist das notwendig.

Stattdessen werden die neuen, sogenannten "Supersport Tickets" einzeln buchbar sein, versicherte Sky. Ohne weitere Kosten sollen Kunden die Sportsender des Bezahlsenders für einen bestimmten Zeitraum nutzen können: entweder 24 Stunden, sieben Tage oder einen Monat lang. In dieser Zeit werden die Kunden "bei allen Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga, der UEFA Champions League und UEFA Europa League, bei Formel 1, Wimbledon, Golf sowie weiterem exklusivem Sport live mitfiebern" können, verspricht Sky.

Preise verrät Sky noch nicht

Bisher ist dafür ein Abonnement notwendig. Das wird sich auf dem klassischen Fernsehgerät auch nicht ändern. Sky wird die "Supersport Tickets" auf internetfähigen Geräten anbieten, zum Beispiel Smartphones und Tablets. Der Bezahlsender erweitert damit sein Online-TV-Angebot "Sky Online", eine Art Streamingdienst, der monatlich kündbar ist, 9,99 Euro im Monat kostet und vergleichbar mit den Angeboten von Netflix und Amazon ist.

Darüber können Kunden auch heute schon ein Sport-Tagesticket buchen, müssen aber vorher ein Entertainment- oder Cinema-Monatsticket kaufen. Das fällt künftig weg. "Alle drei Tickets sind dann nicht länger an das Enttainment oder Cinema Monatsticket gebunden und einzeln buchbar", teilte Sky in einer Pressemitteilung mit. Wie viel die Tages-, Wochen- und Monatstickets kosten werden, verriet das Unternehmen aber noch nicht. "Das Startdatum und die neuen Preise für die Sporttickets werden rechtzeitig kommuniziert."

Abo wird um bis zu drei Euro teurer

Bisher kostete ein einzelner Bundesligaspieltag den Fußballfan knapp 25 Euro, wie der Branchendienst "Curved" vorrechnet: Für Sky Online musste der Nutzer 9,99 Euro zahlen, für das Sportticket zusätzlich noch einmal 14,99 Euro. Ab der neuen Bundesliga-Saison soll es billiger werden: Sky-Sprecher Stefan Bortenschlager verspreche eine attraktive Preisgestaltung, berichtete "Curved".

Abonnenten des Senders hatten dagegen gerade erst eine böse Überraschung erfahren: Sky erhöht die Preise – um bis zu drei Euro, berichtete die "Bild"-Zeitung. Ein Unternehmenssprecher begründete den Schritt mit teuren Film- und Fußball-Rechten. Wer nun schnell sein Sky-Abo kündigen will, hat Pech. Ein Sonderkündigungsrecht wurde ausgeschlossen. Bisher zahlten die 4,6 Millionen Zuschauer im Durchschnitt 35 Euro im Monat.

RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Microsoft hat sich mit der teuren Nokia-Übernahme keine starke Position im Smartphone-Markt erkaufen können. Jetzt wird die Handy-Sparte noch einmal gestutzt. Man sei aber weiter im Geschäft, beteuert der Konzern. Die Gewerkschaft befürchtet dagegen: Die Produktion wird eingestellt.

25.05.2016

In den Niederlanden ist der Kühlschrank billiger – aber der Händler sperrt Kunden aus Deutschland. So etwas soll nach Plänen der EU-Kommission nicht mehr vorkommen. Über Disneyland Paris sollte sich bald auch niemand mehr beschwerden.

25.05.2016

Noch Ende 2015 sah alles nach einer stärkeren Eintrübung der Verbraucherstimmung aus. Inzwischen herrscht in vielen deutschen Haushalten wieder Optimismus. Der Aufwärtstrend beim Konsumklima zum Frühjahrsbeginn hat sich zuletzt fortgesetzt.

25.05.2016
Anzeige