Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Weihnachtsgeld: Nicht für alle
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Weihnachtsgeld: Nicht für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 03.11.2014
Zu Weihnachten Extra-Geld vom Chef: Davon kann mancher nur träumen. Einen Rechtsanspruch auf Weihnachtsgeld gibt es nicht. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Düsseldorf

Rund 10.000 Beschäftigte hat die Hans-Böckler-Stiftung in einer Onlineumfrage von Juli 2013 bis Juni 2014 befragt. Entscheidend für den Erhalt dieser Jahressonderzahlung sei insbesondere die Tarifbindung, erklärte ein Sprecher der Stiftung weiter.

Beschäftigte mit Tarifvertrag erhielten zu 71 Prozent ein Weihnachtsgeld, Beschäftigte ohne Tarifbindung dagegen nur zu 42 Prozent. Die geltenden Tarifverträge sehen laut Stiftung in den meisten Wirtschaftszweigen ein Weihnachtsgeld vor, das überwiegend als fester Prozentsatz vom Monatseinkommen berechnet wird.

Je nach Art des Arbeitsvertrages und Geschlechts gibt es den Angaben zufolge große Unterschiede. Laut Umfrage bekommen Mitarbeiter mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag zu 56 Prozent ein Weihnachtsgeld, befristet Beschäftigte nur zu 42 Prozent.

Vollzeitbeschäftigte erhalten mit 55 Prozent öfter Weihnachtsgeld als Teilzeitbeschäftigte mit 42 Prozent. Unter den männlichen Mitarbeitern bekommen 56 Prozent Weihnachtsgeld, unter den weiblichen Angestellten nur 51 Prozent. Ein relativ hohes Weihnachtsgeld erhalten die Beschäftigten im Bankgewerbe, in der Süßwarenindustrie, in der westdeutschen Chemieindustrie sowie in der Druckindustrie (95 bis 100 Prozent eines Monatseinkommens).

Darunter liegen die Bereiche Versicherungen (80 Prozent), Einzelhandel (West, 62,5 Prozent) sowie Metallindustrie (West und Sachsen, 55 Prozent). Kein Weihnachtsgeld bekommen etwa die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe Ost und im Gebäudereinigerhandwerk.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

EWE-Chef Werner Brinker im Interview über sichere Gasversorgung, russische Interessen und Botschaften an die Politik.

Jens Heitmann 05.11.2014

Im Tarifkonflikt haben die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft der Lokomotivführer kurz vor einer Einigung gestanden. Die GDL habe die Gespräche aber "kurz vor Unterzeichnung einer Lösung" platzen lassen, teilte die Bahn jetzt mit. Über neue Streiks soll noch heute entschieden werden.

03.11.2014
Deutschland / Welt 25 Jahre nach der Wiedervereinigung - Ostmarken erobern den Westen

25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung haben sich zumindest einige ostdeutsche Markenprodukte einen festen Platz in den Regalen der West-Supermärkte erobert.

02.11.2014
Anzeige