Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Check24 muss Kunden besser informieren
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Check24 muss Kunden besser informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 13.07.2016
Das Vergleichsportal Check24 muss seine Kunden besser informieren. Quelle: Matthias Balk
Anzeige
München

Das Landgericht München hat dem Preisvergleichsportal Check24 größere Transparenz für seine Nutzer verordnet. Das Münchner Internet-Unternehmen muss seine Kunden künftig bei der Vermittlung von Versicherungsverträgen deutlich darüber informieren, dass es als Versicherungsmakler agiert und Provisionen kassiert. Die Vorsitzende Richterin Barbara Clementi verkündete das Urteil nach einem mehrmonatigen Zivilprozess am Mittwoch.

Geklagt hatte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute, der 11.000 Versicherungsmakler vertritt und Check24 unlauteren Wettbewerb vorwarf. Verbandspräsident Michael Heinz erklärte das Urteil anschließend zum "Sieg für den Verbraucherschutz".

"Wir können mit dem Urteil leben"

Doch gaben die Richter den Klägern keineswegs in allen Punkten recht. Die Versicherungsvertreter hatten in ihrer Klage so scharfe Vorgaben für die Online-Beratung gefordert, dass das Internet-Geschäft mit Versicherungen bei einem vollständigen Sieg sehr erschwert worden wäre. Doch das Check24-Geschäftsmodell werde durch das Urteil nicht im Grundsatz gefährdet, sagte Christoph Röttele, der Geschäftsführer des Internetportals. "Wir können mit dem Urteil leben."

Das Vergleichsportal Check24

Ob Strom oder Gas, Versicherungen oder Telefon - das Internetportal Check24 vergleicht Tarife und vermittelt Verträge. 1999 mit nur wenigen Mitarbeitern gegründet, ist das Portal mit 800 Beschäftigten nach eigenen Angaben der mittlerweile größte Anbieter von Preisvergleichen in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2014/15 wuchs der Umsatz um 60 Prozent auf 330 Millionen Euro. Vor allem das Geschäft mit Reisen, Krediten, Strom- und Gastarifen sowie Autoversicherungen legte stark zu. Angaben zum Gewinn macht die Firma mit Hauptsitz in München nicht. 2015 stieg Check24 auch in das Geschäft mit Baufinanzierungen ein.

dpa/RND

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hält die Ausnahmegenehmigung für die Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka für rechtswidrig und kritisiert den Bundeswirtschaftsminister scharf. Konkurrent Rewe jubiliert. Doch noch ist die Entscheidung nicht rechtskräftig.

12.07.2016

Die Auftragslage der Unternehmen ist offenbar so gut, dass Deutschlands Arbeitnehmer mehr Überstunden leisten müssen – insgesamt 1,8 Milliarden im vergangenen Jahr. Und nicht einmal die Hälfte davon wurde bezahlt.

12.07.2016

Schon viele Firmen mussten lernen, dass mit der US-Börsenaufsicht SEC nicht zu spaßen ist. Nun ist der aufstrebende Elektro-Auto Hersteller Tesla ins Visier der SEC geraten. Anlass ist der tödliche "Autopilot-Crash" vor wenigen Wochen - und der folgende milliardenschwere Verkauf von Tesla-Aktien.

12.07.2016
Anzeige