Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt DPD will Pakete mit autonomen Fahrzeugen liefern
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt DPD will Pakete mit autonomen Fahrzeugen liefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 03.11.2016
Quelle: dpd
Anzeige
Hamburg

Der Paketdienst DPD plant in drei deutschen Großstädten die Auslieferung mit fahrerlosen Lastwagen. Das Unternehmen bereitet in Hamburg, Karlsruhe und Ludwigsburg Pilotprojekte vor, sagte ein Firmensprecher dem „Handelsblatt“ vom Donnerstag. Noch sei keine Auswahl getroffen, mit welchen Fahrzeugen DPD arbeiten will. Das Unternehmen sei „mit bedeutenden Automobilherstellern im Gespräch“, sagte der Sprecher. 

Auch Roboter als Paket-Überbringer im Test

Der Paketdienst will mehrere Funktionen testen. Vorstellbar sei etwa, dass die neuen Modelle führerlos eine Parklücke suchen, während der Bote bereits ein Paket übergibt. Erprobt werden solle auch ein Lastwagen, der dem Boten selbstständig von Haus zu Haus folgt.

Das Pilotprojekt beschränkt sich nicht nur auf autonomes Fahren. DPD hat demnach vor Roboter zum Einsatz zu bringen, die die Pakete ganz ohne menschliche Hilfe ausliefern sollen. Der Empfänger soll ihn demnach per Smartphone-Applikation bestellen können.

Deutsche Post testet Streetscooter

DPD untersteht dem französischen Staatskonzern La Poste. In Deutschland wird fast jedes fünfte Paket durch DPD ausgeliefert. Mit 1,6 Milliarden Euro Umsatz ist das Unternehmen die Nummer zwei im Paketgeschäft – hinter DHL.

Auch andere Paketdienste haben vergleichbare Pilotprojekte ins Auge gefasst. Hermes hatte etwa im Sommer angekündigt, Roboter als Boten zu testen. Auch die Deutsche Post testet maschinelle Hilfe: Der Elektrotransporter Streetscooter soll künftig dem Paketboten auf seinem Fußweg zu den Häusern die Straße entlang folgen. 

Von afp/RND/zys

In den USA geht die Aufarbeitung im VW-Abgasskandal in die nächste Runde. Bei einer Anhörung stehen die großen 3,0-Liter-Maschinen, die von Audi stammen, im Mittelpunkt. Die VW-Tochter steht unter Zugzwang – der Richter will detaillierte Lösungen sehen.

03.11.2016

Mit der Sonderedition „Einhorn“ und dem Hashtag #glittersport hat der Schokoladen-Fabrikant Ritter Sport einen Hype ausgelöst – den selbst der offizielle Ausverkauf nicht stoppt. Auf Ebay wird eine 100-Gramm-Tafel zu immer höheren Preisen gehandelt.

03.11.2016

Das Werbegeschäft boomt bei Facebook. Entsprechend rosig fallen die Zahlen aus, die der Internetkonzern für das dritte Quartal verkündet.

03.11.2016
Anzeige