Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dax klettert auf neues Jahreshoch

Rekordlauf am Aktienmarkt Dax klettert auf neues Jahreshoch

Der Rekordlauf an der deutschen Börse setzt sich fort: Erwartete geldpolitische Lockerungen treiben den MDax auf ein neues Allzeithoch. Der Dax wird ebenfalls beflügelt und steigt auf ein Jahreshoch. Manch Analyst warnt jedoch: Die Zeit sei reif für eine Gegenbewegung.

Voriger Artikel
Zalando verdoppelt Gewinn im zweiten Quartal
Nächster Artikel
Bank kassiert Strafzins von Reichen

Gute Stimmung an der Börse in Frankfurt

Quelle: dpa

Frankfurt. Der deutsche Aktienmarkt setzt seinen Rekordlauf fort. Der deutsche Leitindex Dax erklomm nach einer Verschnaufpause ein Jahreshoch bei 10.722 Punkten. Gegen Mittag notierte das Börsenbarometer noch 0,62 Prozent im Plus bei 10.716,72 Punkten.

Analyst warnt vor zu viel Euphorie

Der Index der mittelgroßen Werte MDax erreichte sogar eine absolute Bestmarke bei 21.736 Punkten. Zuletzt stand er bei 21.725,55 Punkten und damit 0,44 Prozent über seinem Vortagesschluss.  Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,57 Prozent auf 1738,33 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte ähnlich zu.

Vor allem die erwarteten weiteren geldpolitischen Lockerungen haben laut Analyst Clemens Bundschuh von der Landesbank Baden-Württemberg die Kurse seit dem Brexit-Votum der Briten angetrieben. Er warnte aber vor zu viel Euphorie. Nach den jüngsten Kurssprüngen dürfte die Luft in den umsatzarmen und saisonal schwächeren Sommermonaten dünner werden. Langsam werde die Zeit reif für eine Gegenbewegung.

K+S-Papiere verlieren fast 5 Prozent

Auf der Unternehmensseite lieferte die Berichtssaison Licht und Schatten. Die Aktien von Thyssenkrupp fielen als Dax-Schlusslicht um 1,18 Prozent. Ein Händler sprach von durchwachsenen Resultaten für das abgelaufene Quartal.

Im Index der mittelgroßen Werte MDax knickten die Papiere des Dünger- und Salzproduzenten  K+S um fast 5 Prozent ein. Das Unternehmen rechnet wegen Produktionsausfällen mit starkem Umsatz- und Ergebnisschwund. Zudem verzögert sich der Produktionsstart in der K+S-Mine in Kanada.

Die Aktien des Solartechnikherstellers SMA Solar weiteten ihre jüngsten Kursverluste aus und rutschten um knapp 7 Prozent ab. Das Unternehmen will seine Kosten mit der Schließung einer Fabrik in den USA senken. Allerdings hatten bereits jüngst Sorgen um das US-Geschäft belastet.

RWE -Aktien drehten nach einem sehr schwachen Start auf plus 0,33 Prozent. Zwar wurde der Versorger im ersten Halbjahr von einem schwachen Energie-Handelsgeschäfts ausgebremst, die Talfahrt seiner Großkraftwerke konnte der Konzern vorerst aber stoppen.

Grund zur Freude hatten aber vor allem die Aktionäre von Henkel . Die Anteilscheine verteuerten sich an der Dax-Spitze um fast 4 Prozent, nachdem sich der Konsumgüterkonzern optimistischer zu den Gewinnmargen geäußert hatte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,33 -1,21%
CONTINENTAL 181,92 -0,04%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,05 -0,15%
SALZGITTER 34,60 -1,46%
SARTORIUS AG... 69,17 +0,95%
SYMRISE 56,54 +1,39%
TALANX AG NA... 31,57 +0,10%
TUI 13,05 -0,48%
VOLKSWAGEN VZ 126,15 -1,52%
DAX
Chart
DAX 11.159,00 -0,18%
TecDAX 1.740,50 +0,43%
EUR/USD 1,0619 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 70,05 +2,57%
FMC 76,37 +2,36%
MERCK 94,16 +1,74%
DT. BANK 17,37 -3,09%
VOLKSWAGEN VZ 126,15 -1,52%
THYSSENKRUPP 23,74 -1,37%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr