Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschland profitiert von der Globalisierung

Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt Deutschland profitiert von der Globalisierung

Geschäft in Übersee bringt Jobs daheim – keine leere Floskel, sondern erwiesene Tatsache. Die größten deutschen Unternehmen bauten ihr Engagement im Ausland massiv aus und sorgten damit vor allem in der Heimat für Aufschwung. Das belegen die Zahlen.

Stuttgart 48.7758459 9.1829321
Google Map of 48.7758459,9.1829321
Stuttgart Mehr Infos
Nächster Artikel
Sind Dinkel und Emmer gesünder als Weizen?

Weil die größten deutschen Unternehmen im Ausland investieren, wachsen auch hierzulande die Beschäftigungszahlen.

Quelle: dpa

Stuttgart. Mehr Erfolg im Ausland schafft mehr Beschäftigung im Inland – diese Formel gilt laut einer Studie in Summe für die deutschen Konzerne aus dem Dax. Und je stärker die Unternehmen schon internationalisiert sind, desto größer wird dieser Effekt. Das besagt eine Analyse des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens EY.

„Das Auslandsengagement der Dax-Konzerne war in den vergangenen Jahren eine Erfolgsgeschichte – auch für den Standort Deutschland“, sagte Mathieu Meyer, Mitglied der EY-Geschäftsführung. „Hierzulande wuchs die Beschäftigung in den vergangenen Jahren stärker als der Umsatz. Das war nur dank des boomenden Auslandsgeschäfts möglich.“ Das laste Fabriken aus und bringe den Zentralbereichen daheim wie Forschung und Entwicklung oder dem Marketing positive Impulse.

Steigender Auslandsumsatz bringt höhere Beschäftigungszahl

Der Studie zufolge stieg der Auslandsumsatz der 30 größten deutschen börsennotierten Firmen seit 2011 um 28 Prozent – jedoch legte die Zahl der außerhalb Deutschlands beschäftigten Mitarbeiter nur um 8 Prozent zu. Umgekehrt ist das Verhältnis mit Blick auf Deutschland: Dort stieg die Zahl der hierzulande Beschäftigten um 6 Prozent, der im Inland erwirtschaftete Umsatz aber gerade einmal um 5 Prozent.

(Fast) freie Auswahl

(Fast) freie Auswahl: Die Angebote für Jobs und Lehrstellen sind vielfältig.

Quelle: dpa

Für die Faustformel „Geschäft in Übersee bringt Jobs daheim“ spreche zudem, dass ausgerechnet die besonders stark internationalisierten Unternehmen das Beschäftigungsplus in Deutschland antrieben: Die 13 Dax-Konzerne, die mehr als 80 Prozent ihres Umsatzes außerhalb Deutschlands erwirtschaften, erhöhten ihre Gesamtbelegschaft seit 2011 um 16 Prozent – die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland stieg dabei immerhin um 13 Prozent. Bei den übrigen, weniger international geprägten Dax-Unternehmen stieg die weltweite Beschäftigung nur um 3 Prozent und die Mitarbeiterzahl daheim um 2 Prozent.

Mitarbeiter müssen auch Zugeständnisse eingehen

Die Diskussion, ob Investitionen im Ausland die Belegschaften daheim stützen, ist alt. Experten sehen den Trend, dass die Produktion sich eher verlagert. Das gelte aber nicht für hoch-qualifizierte Jobs wie in Entwicklungsabteilungen

„Immer wieder mussten und müssen die Mitarbeiter auch schmerzhafte Zugeständnisse machen, um die Arbeitsplätze am Standort Deutschland zu sichern und zukunftsfähig zu machen“, sagt Meyer. Unter dem Strich stehe aber fest: Deutschland sei ein klarer Globalisierungs-Gewinner und dürfe sich darauf nicht ausruhen.

Kritiker wie das Netzwerk Attac warnen vor Folgen zulasten der Schwachen: Die Globalisierung orientiere sich einseitig an Konzernen und deren Interessen. Globalisierung von Menschenrechten und von sozialen, ökologischen und demokratischen Standards stehe bei der Eroberung des Auslandes meist nicht auf der Agenda.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 137,12 +0,10%
CONTINENTAL 207,45 +0,69%
TUI 14,83 -0,42%
SALZGITTER 37,99 +0,01%
HANNO. RÜCK 100,67 -0,72%
SYMRISE 63,75 +0,15%
TALANX AG NA... 34,58 -0,45%
SARTORIUS AG... 83,92 +0,81%
CEWE STIFT.KGAA... 73,83 +1,97%
DELTICOM 13,25 +2,78%
DAX
Chart
DAX 12.545,00 -0,11%
TecDAX 2.397,50 +0,48%
EUR/USD 1,1973 +0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 22,75 +1,90%
DT. BÖRSE 95,71 +1,32%
FMC 82,75 +1,19%
SIEMENS 115,92 -0,92%
THYSSENKRUPP 25,51 -0,87%
RWE ST 19,98 -0,83%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 141,47%
Commodity Capital AF 111,82%
Allianz Global Inv AF 111,20%
Crocodile Capital MF 99,99%
Apus Capital Reval AF 87,41%

mehr