Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Druckindustrie einigt sich bei Tarifkonflikt
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Druckindustrie einigt sich bei Tarifkonflikt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 29.06.2011
Quelle: Kris Finn (Archivbild)
Anzeige
Berlin

Zudem sei vereinbart worden, im September 2011 den Beschäftigten einmalig 280 Euro zu zahlen und im August 2012 die Löhne um zwei Prozent zu erhöhen. Im Juli 2013 soll dann eine weitere Einmalzahlung von 150 Euro erfolgen. Auszubildende erhalten nach Angaben des BVDM - neben der vereinbarten Lohnerhöhung - Einmalzahlungen in Höhe von 140 Euro und 75 Euro.

Der stellvertretende Verdi-Vorsitzende, Frank Werneke, zeigte sich erfreut über den Ausgang der Verhandlungen. „Dieses Ergebnis ist ein Erfolg der Streikenden“, teilte er am Mittwochmorgen mit. Seit Ende der Friedenspflicht Ende April beteiligten sich nach Angaben von Verdi mehr als 10.000 Beschäftigte aus 120 Betrieben an Streiks.

Der BVDM bezeichnete den Lohn-Abschluss am Mittwochmorgen als „tragbaren Kompromiss“. Er trage der schwierigen wirtschaftlichen Situation der Branche Rechnung, teilte der Verband mit. Der BVDM und Verdi hatten am Dienstag in Berlin in sechster Runde über Einkommen und Arbeitszeit der rund 160.000 Beschäftigten verhandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl bereoits bekannt war, dass die österreichischen Bank Hypo Alpe Adria Probleme hatte, haben frühere Vorstände der BayernLB das Kreditinstitut gekauft. Für diese milliardenschwere Fehlentscheidung will die Landesbank die verantwortlichen Manager nun verklagen.

28.06.2011

Die deutschen Verbraucher kaufen wieder gerne. Die positive Stimmung schlägt sich auch im Konsumklima-Index nieder. Viele Arbeitnehmer erwarten eine Verbesserung ihrer finanziellen Lage.

28.06.2011

Die Staatsanwaltschaft durchleuchtet die Geschäfte des pleite gegangenen Energiediscounters Teldafax: Am Montag wurden Geschäftsräume des Unternehmens in Troisdorf und an anderen Standorten bundesweit durchsucht.

27.06.2011
Anzeige