Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Russland EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Bis vorerst zum Juni 2018 wird das Embargo auf Produkte von der Krim und Sewastopol aufrechterhalten. Die EU-Außenminister unterstrichen damit am Montag ihre Kritik an der russischen Annektion der ukrainischen Gebiete vor drei Jahren.

Brüssel 50.8503396 4.3517103
Google Map of 50.8503396,4.3517103
Brüssel Mehr Infos
Nächster Artikel
Puma unterliegt vor Gericht Konkurrent Adidas

Auch das russische Mineralölunternehmen Rosneft ist von den Sanktionen der EU getroffen.

Quelle: dpa

Brüssel. Die EU hat ihre nach der Annektierung der Krim verhängten Sanktionen gegen Russland um ein Jahr verlängert. Die EU-Außenminister bekräftigten dabei am Montag, dass sie nicht bereit seien, Moskaus Annektierung der ukrainischen Halbinsel und der Stadt Sewastopol anzuerkennen. Die Sanktionen gelten nun bis zum 23. Juni 2018.

Dazu gehören ein Einfuhrverbot von Produkten von der Krim und Sewastopol in die EU sowie ein Stopp europäischer Investitionen und Immobilienkäufe auf der Halbinsel am Schwarzen Meer. Auch Kreuzfahrtschiffe sollen die Krim nicht anlaufen. Verboten bleibt weiterhin der Exporte einiger Güter und Technologien, die im Verkehrs-, Telekommunikations- und Energiesektor eingesetzt werden können.

Im März 2014 annektierte Russland die ukrainische Halbinsel Krim. Als Reaktion segnete die Europäische Union daraufhin erst Sanktionen gegen russische Privatpersonen ab, die in die russische Legitimierung der Krimkrise involviert waren. Im Dezember 2014 führte die EU ein Handelsverbot gegen die Krim und die Stadt Sewastopol ein, das es Firmen mit Sitz in der EU verbietet, wirtschaftliche Beziehungen zur Krim zu führen.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 133,40 -0,64%
CONTINENTAL 190,40 -3,80%
TUI 12,76 -2,00%
SALZGITTER 36,05 +1,26%
HANNO. RÜCK 105,32 -0,73%
SYMRISE 63,78 -1,83%
TALANX AG NA... 33,05 -0,69%
SARTORIUS AG... 87,92 -1,38%
CEWE STIFT.KGAA... 74,44 -2,37%
DELTICOM 15,90 -0,69%
DAX
Chart
DAX 12.596,50 -1,37%
TecDAX 2.227,75 -1,75%
EUR/USD 1,1341 +0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,41 +2,24%
LUFTHANSA 19,21 +0,88%
ALLIANZ 174,08 -0,25%
CONTINENTAL 190,40 -3,80%
E.ON 8,61 -3,68%
RWE ST 18,20 -3,29%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 134,03%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 109,98%
Fidelity Funds Glo AF 98,96%
NORDINTERNET AF 92,47%

mehr