Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Fast 600.000 Kilometer Stau in einem Jahr
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Fast 600.000 Kilometer Stau in einem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 27.12.2012
Lange Staus auf deutschen Straßen – 600.000 Kilometer im Jahr 2012. Quelle: dpa
Anzeige
München

Die gemeldeten Staus bis zum Ende dieses Jahres summierten sich nach Berechnungen des ADAC zu einer Gesamtlänge von fast 600.000 Kilometern. Der Autoclub registrierte nach einer Auswertung seiner Verkehrsdatenbank vom Donnerstag auf deutschen Autobahnen 285.000 Staus mit einer Gesamtdauer von 230.000 Stunden.

Diese Bilanz zeige, wie überlastet das deutsche Autobahnnetz mittlerweile sei. Die Fernstraßen müssten an besonders stauanfälligen Abschnitten dringend ausgebaut werden. „Als wichtiger Wirtschaftsstandort im Herzen Europas muss Deutschland alles daran setzen, seine Verkehrswege in Schuss zu halten und, wo notwendig, zu erweitern,“ sagte ADAC-Präsident Peter Meyer laut Mitteilung.

Sowohl bei den gemeldeten Staukilometern als auch den Staustunden führt Nordrhein-Westfalen mit einem Anteil von 25 Prozent das Feld der Bundesländer an. Bayern liegt mit 16 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von Baden-Württemberg mit 14 Prozent. Auf den Autobahnen A 5, A 8 und A 1 standen die Autofahrer besonders lange in Staus.

2011 hatte der ADAC 190.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 450.000 Kilometer verzeichnet. Die Daten seien aber nur bedingt zu vergleichen, unterstrich der Club. Der starke Anstieg von 2011 auf 2012 gehe nahezu ausschließlich auf die genauere Erfassung der Verkehrslage zurück. Tatsächlich sei das Staugeschehen 2012 auf einem ähnlich hohen Niveau wie im Vorjahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Benzinpreise waren in diesem Jahr nicht nur so hoch wie noch nie, sie änderten sich auch täglich um beträchtliche Spannen. Offen ist, ob die Preismeldestelle beim Kartellamt im nächsten Jahr die häufigen Schwankungen eindämmen wird oder sie weiter verschärft.

28.12.2012

Noch 2008 hatte die Bundesagentur für Arbeit 16,8 Milliarden Euro auf der hohen Kante. Die gingen in der Krise für Kurzarbeiterprogramme drauf. Inzwischen schafft es die BA kaum noch, Rücklagen zu bilden - schon 2013 drohen ihr neue milliardenschwere Verluste.

27.12.2012

Schuldenkrise und steigende Preise verunsichern die Deutschen zunehmend. Fast die Hälfte misstraut dem Euro und fürchtet eine massive Geldentwertung.

27.12.2012
Anzeige