Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
BER hat Probleme mit 600 Brandschutzwänden

Weitere Panne BER hat Probleme mit 600 Brandschutzwänden

Weitere Panne beim Flughafen BER: Nach dem Baustopp wegen zu schwerer Ventilatoren im Dach hat der Chef des Berliner Flughafenprojekts BER auch Probleme mit den Brandschutzwänden eingeräumt. An rund 600 Leichtbauwänden müssten noch "brandschutztechnische Ertüchtigungen" ausgeführt werden, erklärte Karsten Mühlenfeld.

Voriger Artikel
1,8 Millionen Fahrzeuge von VWN betroffen
Nächster Artikel
Charmeoffensive des Taxi-Rüpels Uber

Erneute Panne beim Flughafen BER: Nun sind 600 Brandschutzwände nicht korrekt aufgebaut.

Quelle: dpa/Archiv

Berlin. "Teilweise müssen Stützen eingebaut oder Wandteile verstärkt werden, um die geforderten Brandschutzklassen zu erreichen." Er versicherte: "Nur ein sehr geringer Teil dieser Wände ist komplett neu zu bauen." Ein Teil dieser Arbeit sei bereits erfolgt.

Verärgert reagierte Mühlenfeld auf Berichte, diese Sanierungsmaßnahmen "mit einer Entkernung oder gar Abrissmaßnahmen gleichzusetzen". Dies sei "Unsinn", hob er hervor. Er habe bereits gesagt, dass es künftig noch weitere Probleme geben könnte, "die auf den ersten Blick unfassbar erscheinen". "Dies ist so ein Thema", fügte er hinzu. Über das Thema sei beim BER-Sonderausschuss am Montag gesprochen worden. Es bleibe dabei, dass es einen Verzug von drei bis vier Monaten gebe.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Baustopp wegen Statikproblemen bei dem Flughafenprojekt für Schlagzeilen gesorgt. Ein Gutachten hatte ergeben, dass fünf von 15 im neuen Terminaldach verbaute Rauchgasventilatoren mit je 4000 Kilogramm doppelt so schwer sind wie angenommen. Weil damit die eingeplante Traglast der Technikbühnen im Dach deutlich überschritten ist, verfügte das zuständige Bauamt einen sofortigen Baustopp für den gesamten Terminalbereich.

Bei dem Milliardenprojekt BER hatte es wegen baulicher Mängel bereits mehrfach Verzögerungen gegeben. Auch die für 2017 angestrebte Inbetriebnahme des Flughafens könnte durch die jüngsten Probleme in Frage gestellt sein.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hauptstadtflughafen

Der neue Hauptstadtflughafen ist noch nicht eröffnet, soll aber von Beginn an mit Millionenaufwand erweitert werden. Dafür hat der Aufsichtsrat am Freitag die ersten Weichen gestellt, wie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller als Vorsitzender des Gremiums sagte. Der Zeitplan für die Eröffnung 2017 werde eng.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,65 -0,83%
CONTINENTAL 182,49 +0,26%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,37 +0,17%
SALZGITTER 34,25 -2,47%
SARTORIUS AG... 70,18 +2,42%
SYMRISE 57,93 +3,89%
TALANX AG NA... 31,87 +1,04%
TUI 12,94 -1,36%
VOLKSWAGEN VZ 127,73 -0,29%
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr