Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Frankreich stoppt Diabetesmittel wegen Krebsverdacht
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Frankreich stoppt Diabetesmittel wegen Krebsverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 09.06.2011
Die beiden Medikamente Actos und Competact mit dem Wirkstoff werden vom größten japanischen Pharmakonzern Takeda hergestellt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Paris

Frankreich hat am Donnerstag ein auch in Deutschland zugelassenes Diabetesmittel wegen Krebsverdacht vom Markt genommen. Der Wirkstoff Pioglitazon stehe unter Verdacht, bei Männern das Blasenkrebsrisiko zu erhöhen, teilte die Französische Agentur zur Sicherung von Gesundheitsprodukten (AFSSAPS) mit. Hintergrund der Entscheidung sei eine umfassende Studie.

Die Untersuchung hatte die Zahl der Blasenkrebsfälle unter 155.535 mit Pioglitazon behandelten Diabetikern mit einer Vergleichsgruppe von rund 1,3 Millionen anderen Diabetikern verglichen. Das Erkrankungsrisiko war in der ersten Gruppe um rund 20 Prozent höher.

Der Wirkstoff wird zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt - umgangssprachlich Altersdiabetes. Er macht die Körperzellen wieder empfindlicher für Insulin. In der Folge ist weniger Insulin nötig, um Zucker aus der Nahrung in die Zellen zu schaffen, und der Blutzuckerspiegel sinkt.

Die beiden Medikamente Actos und Competact mit dem Wirkstoff werden vom größten japanischen Pharmakonzern Takeda hergestellt. Das Unternehmen machte allein mit Actos im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 47,9 Milliarden Yen (411 Millionen Euro). Die deutsche Tochter Takeda Pharma GmbH hat ihren Sitz in Aachen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hacker-Angriffe nehmen einfach kein Ende: Nach dem Unterhaltungskonzern Sony, dem Rüstungsriesen Lockheed Martin und dem Internetprimus Google ist nun die Citibank von Eindringlingen heimgesucht worden. Sie hatten es auf Kundendaten abgesehen.

09.06.2011

Neuer Aufruhr im Hause Opel: Medien berichten übereinstimmend von weit gediehenen Verkaufsplänen der US-Mutter General Motors. Nach außen weist die Rüsselsheimer Zentrale das kühl als haltlos zurück - intern beruhigt das Management die Belegschaft mit einer Rundmail.

09.06.2011

Autobauer Audi hat einen Musiktitel des Rappers Eminem ohne sein Wissen für einen Werbespot verwendet. Jetzt ist der Musiker aus die Detroit sauer und will Audi verklagen.

09.06.2011
Anzeige