Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Wirtschaftsnobelpreis geht nach Frankreich
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Wirtschaftsnobelpreis geht nach Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 13.10.2014
Der Gewinner des Wirtschaftsnobelpreises Jean Tirole lehrt an der Universität Toulouse. Quelle: dpa
Anzeige
Stockholm

Der 61 Jahre alte Ökonom wurde für seine Forschungen über Marktmacht und Regulierung ausgezeichnet.

Offiziell heißt die Auszeichnung „Preis der schwedischen Reichsbank für Wirtschaftswissenschaften zum Andenken an Alfred Nobel“. Anders als die klassischen Nobelpreise geht sie nicht auf das Testament des Dynamit-Erfinders Nobel zurück, sondern wurde 1969 erstmals vergeben.

Verliehen wird die mit acht Millionen schwedischen Kronen dotierte Auszeichnung am 10. Dezember, dem Todestag Nobels, in Stockholm. 2013 war sie an die US-amerikanischen Börsenforscher Eugene F. Fama, Lars Peter Hansen und Robert J. Shiller gegangen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hifi-Spezialist Bose hatte bei der Übernahme der Kopfhörer-Firma Beats durch Apple mit einer Patentklage dazwischengeschossen. Jetzt wurde der Streit nach gut zwei Monaten beigelegt. 

13.10.2014

Für die EuroTier ist es kein gutes Omen: Einen Monat vor der weltgrößten Schau für Tierhaltung und Tiermanagement, die vom 11. bis 14. November auf dem hannoverschen Messegelände stattfindet, ist die Stimmung der deutschen Bauern im Keller. Das drückt auch auf die Investitionsbereitschaft, wie der Deutsche Bauernverband mitteilt.

15.10.2014

Die Forderung von Volkswagen-Chef Winterkorn nach „wirksamen und auch schmerzhaften“ Bemühungen für mehr Renditekraft bei der Pkw-Kernmarke sorgen seit Sommer für Aufruhr. Nun nennt er im „Spiegel“ erste Ideen für das Sparprogramm. Doch Ansätze gibt es auch beim Betriebsrat.

12.10.2014
Anzeige