Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Golf vor Passat: Neue Reihenfolge 
bei Rückruf?

Abgas-Skandal Golf vor Passat: Neue Reihenfolge 
bei Rückruf?

Anstelle des Passat könnten bald andere vom Diesel-Skandal betroffene Autos aus dem VW-Konzern in die Werkstätten gerufen werden – darunter der Golf. „Volkswagen wird die Lösung für den Passat mit Hochdruck weiterverfolgen und gleichzeitig versuchen, ein anderes Cluster vorzuziehen“, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns an die Vertragswerkstätten.

Voriger Artikel
Blockiert VW Arbeitnehmervertretung in US-Werk?
Nächster Artikel
So sieht es im Google-Entwicklungszentrum aus

Golf statt Passat? VW scheint die Reihenfolge für den Rückruf der vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselfahrzeuge zu ändern.

Quelle: dpa/Symbolbild

Wolfsburg. Damit kündigt VW den Servicepartnern nicht nur an, dass sich die Lösung für den Passat noch weiter verzögern könnte – sondern auch, dass im Konzern an einer Alternative gearbeitet werde.

Der Passat-Rückruf sollte eigentlich längst begonnen haben, doch das für die Genehmigung verantwortliche Kraftfahrtbundesamt (KBA) verweigert seit Wochen die Freigabe. Offiziell begründen wollten dies bisher weder VW noch das KBA. Dem Vernehmen nach gab es Probleme mit Verbrauchswerten. So soll unter anderem der Kraftstoffverbrauch nach dem Aufspielen der neuen Motorsoftware leicht gestiegen sein.

„Über das Vorziehen ist noch nichts final entschieden“, sagte ein Konzernsprecher. Es gebe jedoch entsprechende Überlegungen – im Sinne der betroffenen Kunden, aber auch, um eine bestmögliche Auslastung der Werkstätten zu erreichen. „Es geht dabei ebenfalls um betroffene Fahrzeuge mit 2,0-Liter-Dieselmotoren.“ Ob dies nur für Golf-Modelle gelte oder auch für andere Marken, ist offen. „Alle Überlegungen zum etwaigen Vorziehen anderer Modelle erfolgen selbstverständlich in enger Absprache mit dem Kraftfahrtbundesamt.“

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 82,33 +2,69%
CONTINENTAL 182,01 +1,31%
DELTICOM 18,05 +5,47%
HANNO. RÜCK 103,20 -1,44%
SALZGITTER 35,11 +2,27%
SARTORIUS AG... 68,52 +1,03%
SYMRISE 55,77 +1,76%
TALANX AG NA... 31,54 +0,38%
TUI 13,12 +4,05%
VOLKSWAGEN VZ 128,10 +1,26%
DAX
Chart
DAX 11.192,50 +1,87%
TecDAX 1.734,50 +0,94%
EUR/USD 1,0596 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,92 +3,37%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,11%
RWE ST 11,19 -4,51%
E.ON 6,35 -2,02%
MÜNCH. RÜCK 175,60 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr